Steigende Corona-Zahlen Uniklinik Halle schränkt Betrieb ein

Weil der Massen-Coronatest an der Uniklinik in Halle drei weitere positive Ergebnisse brachte, wird der Betrieb am Krankenhaus reduziert. Operationen werden verschoben. Der Inzidenzwert in der Stadt erreicht einen neuen Höchststand.

Die Uniklinik in Halle von außen
Am Uniklinikum Halle wurden drei weitere Coronainfektionen nachgewiesen. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Betrieb an der Universitätsklinik in Halle ist auf 60 Prozent heruntergefahren worden. Das teilte Oberbürgermeister Wiegand in einer Videokonferenz mit. In der Uniklinik seien im Vergleich zum Vortag weitere Coronavirus-Fälle beim Personal nachgewiesen worden. Die Betroffenen seien in Quarantäne, ergänzte die Leiterin des Fachbereichs Gesundheit, Christine Gröger.

Operationen kommen auf Warteliste

Bislang wurden 1.300 der übermittelten Corona-Schnelltests ausgewertet. Insgesamt würden 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getestet. Die Ergebnisse werden laut Wiegand Mitte kommender Woche erwartet. Amtsärztin Gröger sagte, dass es keine Versorgungsengpässe gibt. Die Uniklinik habe sich mit den anderen Krankenhäusern in Halle abgestimmt. Notoperationen würden an der Uniklinik stattfinden. Alle anderen Operationen stünden auf einer Warteliste.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Wiegand sprach davon, dass sich die Infektionszahlen in Halle nach oben schleichen. Der Inzidenz-Kennwert liege mit 69,44 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen auf einem Höchststand. Am Samstag wurden 32 Neuinfektionen in der Saalestadt gemeldet. In Sachsen-Anhalt sind am Samstag 99 bestätigte Neuinfektionen gemeldet worden. Damit seien landesweit derzeit 2.913 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, teilte das Sozialministerium in Magdeburg mit.

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. November 2020 | 14:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt