Leichenfund Toter Mann in Dölauer Heide in Halle entdeckt

Eine Spaziergängerin hat im Stadtwald Dölauer Heide eine Leiche gefunden. Die genaue Todesursache soll eine Obduktion klären. Medienberichten zufolge lag die Leiche unter einem Laubhaufen.

Die Polizei hat einen Bereich in der Dölauer Heide in Halle abgesperrt.
Der Mann wurde im halleschen Stadtwald Dölauer Heide gefunden. Bildrechte: MDR/Jan Möbius

Im Stadtwald Dölauer Heide in Halle ist ein toter Mann gefunden worden. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft MDR SACHSEN-ANHALT. Eine Spaziergängerin hatte am Sonntagnachmittag den leblosen Körper entdeckt. Die Leiche habe abseits eines Waldweges gelegen, so Oberstaatsanwalt Lenz.

Zur genauen Todesursache könne er aber noch keine Angaben machen, auch nicht, ob der Mann Opfer eines Verbrechens geworden sei. Ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren sei eingeleitet worden. Nun müsse die Leiche in der Rechtsmedizin obduziert werden und die Identität des Mannes geklärt werden.

Leiche mit Laub verdeckt

Die Polizei hat einen Bereich in der Dölauer Heide in Halle abgesperrt.
Bildrechte: MDR/Jan Möbius

Die Städtische Zeitung Halle hatte zuerst über den Fund berichtet. Demnach soll der Mann teilweise mit Laub und Erde bedeckt gewesen sein. Die polizeilichen Untersuchungen seien von der Feuerwehr unterstützt worden und dauerten bis in die Nacht an. Die Polizei sperrte die Zugänge zur Heide in Höhe der Kreuzung Brandbergweg/Dölauer Straße. Auch am Montag ist die Spurensicherung noch einmal am Fundort unterwegs.

Quelle: MDR/mp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. September 2019 | 09:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. September 2019, 16:29 Uhr

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt