Regionalstudio Halle - Nachrichten um 23:30 Uhr


Landesärztekammer gegen privates Burgenlandkreisklinikum

Das insolvente Klinikum des Burgenlandkreises sollte nach Ansicht der Landesärztekammer kommunal bleiben. Präsidentin Simone Heinemann-Meerz sagte dem MDR, sie halte eine Privatisierung für falsch. Denn dann ginge es nur noch um Ökonomie, zusätzliche Leistungen und Operationen, die vielleicht nicht nötig sind. Heineman-Meerz reagierte damit auf die derzeitige Entwicklung des Insolvenzverfahrens. Zwei Bieter sind noch im Rennen: der frei-gemeinnützige Klinikbetreiber SRH und der private Ameos-Konzern. Ende Januar soll entschieden werden. Bislang gehörte das Klinikum dem Burgenlandkreis. Im September musste Insolvenz angemeldet werden.


Fahrgastrekord bei Naumburger Straßenbahn

Die Zahl der Fahrgäste ist im vergangenen Jahr um vier Prozent gestiegen. 186.000 Straßenbahn-Fahrgäste lösten im Jahr 2019 ein Ticket. Das sich die "Wilde Zicke", wie die Naumburger sie nennen, zunehmender Beliebtheitt erfreut, hat viele Gründe. Die Streckenerweiterung im Jahr davor z.b. bis auf den Bahnhofsvorplatz. Die neue Endhaltestelle wird von den Zugreisenden Richtung Leipzig, Halle, Weimar oder Saalfeld sehr gut angenommen, und Fahrscheine des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes gelten auch hier. Im nächsten Monat werden die Gleise in der holprigen Kurve Bahnhofstraße/Saalestraße erneuert.


Flughafenpläne machen Anwohner wütend

Eine DHL-Infoveranstaltung über die Ausbaupläne am Flughafen Leipzig/Halle hat am Mittwochabend in Schkeuditz für Empörung gesorgt. Anwohner beklagten im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT, dass sie kein Mitspracherecht hätten. Es sei nicht möglich gewesen, konkrete Fragen zu stellen. Stattdessen seien nur Werbefilme gezeigt worden, sagte eine Bürgerin. Zu der Veranstaltung hatten DHL und der Flughafen geladen - und keine Diskussion geplant, sondern Themen-Stationen aufgebaut, die wie auf einer Messe abgelaufen werden konnten. Die Unternehmmen wollen am Leipziger Flughafen in Zukunft 95 statt 60 Maschinen stationieren und Nachts fliegen lassen. Anwohner beklagen, es mangele an Lärmschutz. In der nächsten Woche kommt DHL nach Ermlitz im Saalekreis.


Flughafen-Zoll findet Crystal Meth in Paketen

Der Zoll am Leipziger Flughafen hat in der vergangenen Woche in zwei verschiedenen Paketen Crystal Meth entdeckt. 3,5 Kilogramm waren in Klebebandrollen versteckt, teilte das Hauptzollamt Dresden mit. Und zwar in einem Paket, das aus Thailand kam und nach Israel sollte. In einem weiteren Paket von Mexiko nach Armenien fand der Zoll zwei Weinflaschen mit 1,5 Liter flüssigem Methamphetamin.


50 Millionen für Schulsanierungen im Süden

Der Süden Sachsen-Anhalts erhält knapp 50 Millionen Euro vom Bund, um die Schulen finanzschwacher Kommunen zu fördern. Das teilte das Landesverwaltungsamt am Mittwoch mit. Die meisten Fördermittel fließen demnach mit jeweils rund 12 Millionen Euro an Schulen in Halle und im Salzlandkreis. Mit dem Geld sollen einige Schulen komplett saniert werden, unter anderem die weißenfelser Neustadtschule, die Schule "An der Weinstraße" in Höhnstedt und das Gymnasium in Querfurt. Schon in den Sommerferien könnten die ersten Bauarbeiten beginnen, hieß es. Laut Landesverwaltungsamt sollen alle Schüler in den Schulen so gute Bedingungen vorfinden, dass sie ihre Schulzeit erfolgreich absolvieren können.


Schulrettung in Gerbstedt vorerst geplatzt

Ein geplanter Bürgerentscheid für den Erhalt der Grundschulen in Siersleben und Heiligenthal ist vorerst gescheitert. Der Stadtrat von Gerbstedt lehnte das Vorhaben mit zehn zu acht Stimmen ab, weil er rechtliche Bedenken hatte. Eine Bürgerinitiative hatte knapp 2.000 Stimmen für den Bürgerentscheid gesammelt. Sie kann nun eine Verwaltungsklage einreichen. Die Schulen in Siersleben und Heiligenthal sollen wegen Schülermangels geschlossen werden.


Fridays-for-Future sorgt für Verkehrsbehinderungen

Halles Polizei warnt am Freitag vor Behinderungen auf den Straßen wegen der Fridays-For-Future-Demo. Ab 11:30 Uhr komme es in der Innenstadt und am Reileck zu Störungen und Sperrungen. Auch die Straßenbahnen könnten nicht wie geplant fahren. Die Kundgebung der Klima-Aktivisten soll am Hallmarkt starten und durch die Innenstadt bis zum August-Bebel-Platz führen. Es werden besonders viele Teilnehmer erwartet, da die Veranstalter zur einjährigen Jubiläumsdemo geladen haben.


Studio Halle von MDR SACHSEN-ANHALT

Das Studio Halle von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie an jedem Wochentag jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über regionale Ereignisse und Themen aus dem Süden Sachsen-Anhalts: von Bernburg bis Zeitz, von Sangerhausen bis Bad Dürrenberg. Am Sonnabend hören Sie regionale Nachrichten jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-halle@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2020, 23:45 Uhr

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt