Regionalstudio Halle - Nachrichten um 22:30 Uhr


Brand bei Oppin offenbar durch Brandstiftung ausgelöst

Die Polizeidirektion Halle hat dem MDR bestätigt, dass im Zusammenhang mit dem Großfeuer in Oppin zwei 13jährige Jungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung befragt werden. Der Sachschaden wird auf rund 190.000 Euro geschätzt. Wenn sich der Verdacht bestätigt, könnte den strafunmündigen Kindern ein zivilrechtlicher Zahlungsbefehl über 30 Jahre drohen. Der Brand hunderter Strohballen scheint gefährlicher zu sein als bisher bekannt. Nach MDR-Informationen mussten acht Feuerwehrleute ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie klagten über Atemnot und brennende Haut. Die Feuerwehr vermutet, dass unter den Strohballen noch gefährlichere Stoffe brennen könnten. Beim Auseinanderziehen des brennenden Heus sei gelber Dampf entwichen. Jetzt werde eine Bodenprobe analysiert. Anwohner sollen Türen und Fenster weiterhin geschlossen halten und sich möglichst nicht im Freien aufhalten. Das Feuer bei Oppin war Dienstagabend ausgebrochen.


Ehrung für beliebteste Schauspieler in Eisleben

In Eisleben wird am Samstag der diesjährige Mansfeld-Oskar überreicht. Mit diesem Publikumspreis wird jährlich die beliebteste Schauspielerin des Eisleber Theaters oder ihr männliches Pendant geehrt. Zugleich ist das heutige Sommerfest der Bühne die Spielzeiteröffnung für die Saison 2019/20, verbunden mit der Präsentation des in den letzten Monaten sanierten, 130 Quadratmeter großen Wandbildes von Martin Schmidt. Los gehts um 19 Uhr.


MIBRAG feiert 25-jähriges Jubiläum

Das Bergbauunternehmen MIBRAG aus Zeitz wurde vor genau 25 Jahren privatisiert und hat sich seitdem als verlässlicher Rohstofflieferant und Arbeitgeber für aktuell 2.700 Menschen einen guten Namen gemacht. Seitdem wurden 1,9 Milliarden Euro in das Unternehmen investiert. MIBRAG-Chef Armin Eichholz sieht sein Unternehmen aber auch gut ausgestellt für ein Leben nach der Braunkohle. In den kommenden zwanzig Jahren will die MIBRAG in den Tagebauen Profen und Schleenhain jährlich noch rund 18 Millionen Tonnen Braunkohle fördern und dabei gleichzeitig den Strukturwandel vorbereiten. Man werde einen Großteil der Arbeitspätze erhalten. Man wolle die derzeitigen Bergbaustandorte zu Industrie- und Gewerbeflächen weiterentwickeln, um dort Arbeitsplätze zu schaffen abseits des Kerngeschäfts, so Eichholz. .


Uni Halle begrüßt Studienanfänger zum Laternenfest

Alle Studienanfänger der Uni Halle sind heute zum Willkommens-Tag aufs Laternenfest eingeladen. Von 10 bis 17 Uhr können sich die Neuen in der Halle-Saale-Lounge der Stadt am Riveufer rund ums Wohnen, Studieren, Arbeiten und Leben in Halle informieren. Zudem werden Stadtrundfahrten mit Bussen und Fahrrädern angeboten.


Bund unterstützt das Land in der Vorschulerziehung

In Halle sind am Freitag die Verträge zur Unterstützung der Kindertagesstätten durch den Bund unterzeichnet worden. Rund 140 Millionen Euro fließen demnach bis 2022 nach Sachsen-Anhalt. Damit sollen Eltern finanziell entlastet und die Bedingungen für die Kinderbetreuung verbessert werden. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey betonte, daß auch über 2022 hinaus die finanzielle Hilfe weiterlaufen soll.


Merseburger Straße in Halle stadteinwärts wieder frei

Eine gute Nachricht gibt es für die stressgeplagten Autofahrer in Halle. Die Merseburger Straße ist seit Freitag stadteinwärts wieder frei. Allerdings fließt der Verkehr zunächst nur einspurig. Stadtauswärts Richtung Süden bleibt es wegen der Bauarbeiten weiter bei der ausgeschilderten Umleitung. Hier dauern die Bauarbeiten noch an. Der Straßenbahnverkehr rollt bereits seit Mitte des Monats wieder zweigleisig über die Merseburger Straße.


Motorisierte Zeitreise durch den Burgenlandkreis

Die letzte Etappe der Oldtimer-Rallye "Sachsen-Classic" führt am Sonnabend von Dresden über Freyburg und Weißenfels nach Leipzig. Am Start sind rund 200 Oldtimer und 40 Motorräder, darunter etliche Zweitakter aus DDR-Zeiten. Parallel dazu findet auch die Ausfahrt der 25. Weißenfelser Oldtimer-Rallye statt - hier sind mehr als 180 historische Fahrzeuge gemeldet.


Schwimmen für den guten Zweck

Das geht am Samstagmittag am Süßen See bei Aseleben. Der Verein "Herzensangelegenheit" sammelt Geld für schwer kranke Kinder und deren Familien. Geschwommen wird über 1000 Meter quer durch den Süßen See mit oder auch gegen Doppel-Weltmeister Paul Biedermann, den man trotz seines Karriere-Endes nicht unterschätzen sollte, wie Organisator Nico Brandtner meint. Los gehts in Aseleben um 11 Uhr. Die Teilnahme kostet 5 Euro.


Hallesche Sängerknaben unterwegs

Am Sonntag bricht der Stadtsingechor Halle zu einer viertägigen Konzert-Tour nach Spanien auf. Die 50 Sänger werden unter der Leitung von Chorleiter Clemens Flämig eine Messe in der Kathedrale Santa Maria la Real de La Almudena in Madrid sowie in El Escorial ein Gemeinschaftskonzert mit dem königlichen Knabenchor „Escolonia del Real Monasterio del Escorial" gestalten, der die halleschen Sängerknaben zum Besuch eingeladen hat. Im Jahr 2017 hatte es bereits ein gemeinsames Konzert in der halleschen Konzerthalle Ulrichskirche gegeben.


Kunstausstellung zum Bauhausjubiläum

Im Jubiläumsjahr des BAUHAUSes wird am Sonntag eine neue Ausstellung des Halleschen Kunstvereins eröffnet. Das Motto der umfassenden Schau im Künstlerhaus 188 lautet "BAUHAUS und bildende Kunst in Sachsen-Anhalt heute - Malerei, Grafik, Plastik, Grafikdesign, Fotografie, Kunsthandwerk". Vertreten sind 69 regionale Künstlerinnen und Künstler - zur Ausstellung, die vier Wochen lang zu sehen sein wird, erscheint ein 80seitiger Katalog.


Feierwochenende im Süden Sachsen-Anhalts

Das Weinfest in Bernburg beginnt am Freitag um 18 Uhr mit einer Coverband auf dem Marktplatz. Sie covern Rock- und Popsongsund achten darauf, dass jeder ihrer Songs eine ganz persönliche Note bekommt. 20 Uhr kommt dann TromPeti auf die Bühne, der mit seiner komödiantischen Spielfreude begeistern wird. Inzwischen gehört der Bernburger Weinmarkt zu den beliebtesten seiner Art in der Region. Auch in Naumburg beginnt am Freitag das diesjährige Weinfest. Die offizielle Eröffnung ist heute Abend 18:00 Uhr auf dem Holzmarkt. Höhepunkte sind auch in diesem Jahr der Töpfermarkt, das Drehorgelfest und die Kunstmesse. In Halle wiederum steigt das größte Volksfest des Landes - das traditionelle Laternenfest. Die Höhepunkte stehen am Sonnabendan mit buntem Bootskorso, Entenrennen, Fischerstechen, Mittelalter-Uferspektakel und dem traditionellen Konzert mit der Staatskapelle im Amselgrund. Dazu gibt es erstmals kein Feuerwerk, sondern eine spektakuläre Licht- und Lasershow.


Gipfelsturm bei Sangerhausen

Hoch hinaus geht es am Sonntag nahe der Rosenstadt Sangerhausen: Zum letzten Mal in diesem Jahr bietet sich die Gelegenheit, den 144 Meter hohen Gipfel der Abraumhalde "Hohe Linde" zu besteigen. Zwischen 10 und 16 Uhr erhalten Haldenbezwinger ihren Gipfelpass; die Schalmeienkapelle Martinsrieth spielt einen Tusch dazu, und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Regionaler Sport am Wochenende

Der Hallesche FC muß am Sonntag um 14 Uhr im Drittliga-Punktspiel auswärts in Unterhaching ran. Nach der schmerzlichen Heimniederlage am vergangenen Montag gegen die Zweite von Bayern München will der HFC zurück in die Erfolgsspur finden. Zum 3. Mal gehen am Sonnabend Läufer aus dem Südharz, aber auch aus anderen Regionen Deutschlands beim Stolberger Schlosslauf an den Start. Die anspruchsvollen Strecken reichen vom Zwei-Kilometer-Einsteiger bis zum Halbmarathon. Ein Teil der Startgebühren wird für die Sanierung der Fürstenwegbrücke und der Waldbühne verwendet. Doppel-Test für die MBC-Wölfe - der Syntainics Mitteldeutsche Basketball-Club beginnt seine Saisonvorbereitung am Sonnabend mit einem Spiel in Sandersdorf gegen die BSW Sixers. Am Sonntag kommt dann Science City Jena zum Ostderby in die Weißenfelser Stadthalle. Tickets gibt es an nur der Abendkasse.


Studio Halle von MDR SACHSEN-ANHALT

Das Studio Halle von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie an jedem Wochentag jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über regionale Ereignisse und Themen aus dem Süden Sachsen-Anhalts: von Bernburg bis Zeitz, von Sangerhausen bis Bad Dürrenberg. Am Sonnabend hören Sie regionale Nachrichten jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-halle@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2019, 22:45 Uhr

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Im Bild sind Fahnen mit der Aufschrift Love is Love zu sehen. + Video
Liebe ist Liebe – egal, ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann. Seit 2017 können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland auch heiraten. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Christian Spicker