Zwischen Colbitz und Tangerhütte Nordverlängerung der Autobahn 14 wächst

Bis 2025 soll die Nordverlängerung der Autobahn 14 fertiggestellt sein. Nun wird der Abschnitt zwischen Colbitz und der Anschlussstelle Tangerhütte für den Verkehr freigegeben. Spatenstich war im August 2017.

Autobahn 14 bei Colbitz - Blick Richtung Norden, Anschlusstelle Tangerhütte
Blick Richtung Norden auf der Autobahn 14 bei Colbitz Bildrechte: MDR/Stephan Schulz

Bei Colbitz im Landkreis Börde sind die letzten Vorbereitungen für die Freigabe des A14-Abschnitts am Montag mittlerweile abgeschlossen. "Also können wir den Verkehr auf diese Autobahn drauflassen", sagte Bauleiter Steffen Kauert MDR SACHSEN-ANHALT.

Die gesamte Beschilderung wurde noch einmal geprüft und die letzten baulichen Schritte und die Mäharbeiten abgeschlossen, so Kauert. Zudem seien am Freitag die verkehrsbehördlichen Abnahmen gelaufen. Am Montag wird dann unter anderem Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zur Eröffnung erwartet.

Baukosten von 1,6 Milliarden Euro für A14-Nordverlängerung

Die A14-Nordverlängerung Magdeburg-Wittenberge-Schwerin hat eine Gesamtlänge von 155 Kilometern. Davon führen 97 Kilometer durch Sachsen-Anhalt, 32 Kilometer durch Brandenburg und 26 Kilometer durch Mecklenburg-Vorpommern. Für die Umsetzung des Baus wurde die Strecke durch Sachsen-Anhalt in acht Teilabschnitte – sogenannte Verkehrseinheiten (VKE) – untergliedert.

Für den Lückenschluss der A14 zwischen den Autobahnkreuzen Magdeburg und Schwerin sind Baukosten von rund 1,6 Milliarden Euro veranschlagt. Die geschätzten Kosten für den Streckenabschnitt in Sachsen-​Anhalt liegen bei rund 955 Millionen Euro.

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. September 2020 | 08:30 Uhr

4 Kommentare

ElBuffo vor 11 Wochen

Naja, erstmal wird man schneller an der nächsten roten Ampel stehen. Aber ja, es wird.

Heimatloser vor 11 Wochen

@Anni22,
ja wie denn,bei dem Zeitverlust(Fertigstellung)?

Altmagdeburger vor 11 Wochen

Und wenn ich Tot bin ist sie Fertig
Bin jetzt 64 Jahre alt
Die Chinesen hätten das schneller hin bekommen

Mehr aus Sachsen-Anhalt