Nach Tod von Frank Bannert Hartmut Handschak wird der neue Landrat im Saalekreis

Der parteilose Hartmut Handschak hat die Landratswahl im Saalekreis gewonnen. Mit 54,49 Prozent der Stimmen lag er deutlich vor den anderen Kandidaten. Die Wahlbeteiligung bei der Landratswahl war mit rund 32 Prozent gering.

Blick auf ein Feld im Saalekreis, darauf eine Sachsen-Anhalt-Karte aus Punkten
Bildrechte: Inge Roost | Collage: MDR/Max Schörm

Es ist entschieden: Der parteilose Hartmut Handschak wird bald Landrat im Saalekreis sein. Der Wahlsieger war bisher Stellvertreter des Landrats. Bei der Wahl am Sonntag konnte er 54,49 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und lag damit deutlich vor den anderen Kandidaten. Nach ihm folgte die linke Kandidatin Kerstin Eisenreich aus Kabelsketal, bei der 17,24 Prozent der Wähler ihr Kreuz machten. Der AfD-Kandidat Florian Schröder aus Petersberg erhielt 16,45 Prozent der Wählerstimmen.

Die Wahlbeteiligung bei der Landratswahl war jedoch insgesamt niedrig. Nur etwa 32 Prozent der rund 159.000 Wahlberechtigten haben eine Stimme abgegeben. Die höchste Wahlbeteiligung gab es in der Gemeinde Teutschenthal, wo gleichzeitig auch ein neuer Bürgermeister gewählt wurde. Dort hat etwa die Hälfte der Wähler ihre Stimme abgegeben.

Tod von Frank Bannert

Der parteilose Kandidat Michael Witfer aus Merseburg kam auf 6,43 Prozent der Stimmen. Helge Kroh aus Halle von den Freien Wählern brachte es auf etwa 5 Prozent der Stimmen.

Die Wahl war nötig geworden, weil der langjährige Landrat Frank Bannert im Sommer 2019 nach längerer Krankheit verstorben war. Er hatte das Amt des Landrates des Saalekreises seit 2007 inne. Eine Neuwahl stand laut Kreiswahlleiter regulär 2021 an.

Landrats-Wahl Die Landrats-Kandidaten im Saalekreis

Am Sonntag wird im Saalekreis ein neuer Landrat oder eine neue Landrätin gewählt. Die fünf zugelassenen Kandidaten im Überblick.

Kerstin Eisenreich
Kerstin Eisenreich (Die Linke) aus Kabelsketal, geboren 1969,
Beruf: Diplom-Sprachmittlerin,
Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt
Bildrechte: Kerstin Eisenreich
Kerstin Eisenreich
Kerstin Eisenreich (Die Linke) aus Kabelsketal, geboren 1969,
Beruf: Diplom-Sprachmittlerin,
Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt
Bildrechte: Kerstin Eisenreich
Hartmut Handschak
Hartmut Handschak (parteilos) aus Merseburg, geboren 1961
Beruf: Diplom-Ingenieur
Bildrechte: Hartmut Handschak
Landratskanidat Florian Schröder
Florian Schröder (AfD) aus Petersberg, geboren 1975,
Beruf: Vertriebsmitarbeiter
Bildrechte: Florian Schröder
Landratskandidat Helge Kroh
Helge Kroh (Freie Wähler) aus Halle, geboren 1987,
B.Sc. Agrarwissenschaften
Bildrechte: Alena Stalamshonak
Landratskanidat Michael Witfer in einer Allee
Michael Witfer (parteilos) aus Merseburg, geboren 1966,
Beruf: Notfallsanitäter HEMS-TC
Bildrechte: Dirk Becker
Alle (5) Bilder anzeigen

Bürgermeisterwahl in Teutschenthal

Parallel zur Landratswahl wurde in Teutschenthal ein neuer Bürgermeister gewählt. Der bisherige Bürgermeister Ralf Wunschinski war im Mai abgewählt worden. Ergebnisse zu dieser Wahl liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Quelle: MDR/fl,aso

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 29. September 2019 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. September 2019, 20:47 Uhr

1 Kommentar

W.Merseburger vor 21 Wochen

So ein klares Ergebnis hätte ich für Herrn Handschack bereits im ersten Wahlgang nicht erwartet. Da Herr Hanschack die Geschäfte seit zwei Jahren führen musste, ist hier mit seiner Wahl eine Kontinuität erreicht worden. Der Wehrmutstropfen bleibt aber die Wahlbeteiligung der Bürger mit 32%. 30 Jahre nach der Wende sind wir im System angekommen, und es interessiert nur noch eine Minderheit, wer die Geschicke des Saalekreises zu lenken hat. Vielleicht haben die Bürger aus dem Ergebnis der EU-Wahl gelernt und sagen: wir haben etwas anderes gewählt, aber Merkel hat entschieden.

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt