Landrat des Saalekreises CDU-Politiker Frank Bannert gestorben

Der Landrat des Saalekreises und CDU-Politiker Frank Bannert ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das teilte der Saalekreis am Mittwochnachmittag mit. Bannert hinterlässt seine Frau und zwei Söhne.

Frank Bannert, CDU, Landrat des Saalekreises
Frank Bannert, CDU, Landrat des Saalekreises ist am 10. Juli 2019 gestorben. Bildrechte: Landkreis Saalekreis

Frank Bannert, mehr als zehn Jahre Landrat des Saalekreises, ist nach schwerer Krankheit gestorben. Das teilte der Landkreis am Mittwoch mit. Der Landkreis verliere mit ihm "eine bedeutende Persönlichkeit, die sich über 25 Jahre in der Kommunalpolitik engagierte", so die Sprecherin Kerstin Küpperbusch. Er habe sich immer für die Menschen im Geiseltal eingesetzt und ein offenes Ohr für ihre Belange gehabt, sagte Küpperbusch MDR SACHSEN-ANHALT.

Bannerts Stellvertreter Hartmut Handschak würdigte den Politiker in der Mitteilung als eine Persönlichkeit, die sich um den Landkreis enorm verdient gemacht habe. "Er wird eine große Lücke hinterlassen, umso mehr bin ich dankbar für die gemeinsame Zeit. Seiner Frau und seiner Familie wünsche ich viel Kraft in diesen schweren Stunden." Weiter heißt es, auch der Kreistag und die Verwaltung trauere um ihren Landrat. Er habe sich stets für die Weiterentwicklung der Region und das Wohl ihrer Einwohnerinnen und Einwohner eingesetzt.

Kondolenzbuch wird ausgelegt

Auch die CDU Sachsen-Anhalt zeigte sich tief betroffen. Die Partei verliere "einen geschätzten Kollegen und engagierten Kommunalpolitiker", teilten CDU-Landeschef Holger Stahlknecht und CDU-Europaabgeordneter Sven Schulze via Twitter mit. Der Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich, spricht Bannert seine Bewunderung aus. Dieser habe sich auch vom Krankenbett aus zu wichtigen kommunalen Themen positioniert und sei mit Leib und Seele Landrat gewesen.

In der Kreisverwaltung, am Domplatz 9 in Merseburg, liege ab dem 12. Juli ein Kondolenzbuch aus.

Lebenslauf von Frank Bannert

Bannert wurde am 30. Oktober 1956 in Braunsbedra/Neumark geboren. Er studierte am Institut für Lehrerbildung in Weißenfels und war bis 1990 als Lehrer für Musik und Englisch in Braunsbedra tätig. Bannert war später als Schulrat und Dezernent des Landkreises Merseburg tätig. Er war 1. Beigeordneter für Jugend, Bildung, Finanzen, Kultur und Soziales im Landkreis Merseburg-Querfurt. Seit 2007 begleitete Frank Bannert das Amt des Landrats des Saalekreises.

Quelle: MDR/mp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. Juli 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019, 17:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

7 Kommentare

12.07.2019 11:32 Matthias V. 7

Es ist schon traurig, wie ungeachtet einer solchen Nachricht manche Zeitgenossen nicht innehalten können und politisch zündeln müssen, indem sie selbst bei so einem Thema noch krampfhaft einen völlig willkürlichen Zusammenhang mit "Wirtschaftsmigranten" herstellen. Manchen Menschen scheint inzwischen jedwedes Gefühl für Respekt, Anstand und Pietät abhanden gekommen zu sein! Zum Fremdschämen!!!
Mein Mitgefühl mit den Angehörigen, denen ich viel Kraft und Gottes Beistand wünsche!

11.07.2019 12:34 Torsten 6

aus diesem Grund sollte viel, viel mehr in die Krebsforschung inverstiert werden den es kann jedem betreffen , aber leider kein Geld in diesem umfang drinn, warum dann Milliarden für die Wirtschaftsmigranten wäre hier Geld nicht besser aufgehoben, Nein geht nicht !

11.07.2019 08:20 Eberhard Martin Leucht 5

Ich bin traurig.

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt