"Kunst im Funkhaus" | 25.10. bis 08.12.2019 Horizont Amerika – Herbstsalon '19

In der Reihe "Kunst im Funkhaus" zeigt das MDR-Landesfunkhaus Magdeburg den HERBSTSALON '19. Im Jahr des Bauhausjubiläums liegt der Fokus des Vereins auf den USA. Vier verschiedene künstlerische Positionen sind zu sehen.

Ein Schwarz-Weiss-Foto von Hans-Wulf Kunze mit dem Titel Der Ball von 1994
"Der Ball": Schwarz-Weiss-Foto von Hans-Wulf Kunze, 1994 Bildrechte: MDR/Hans-Wulf Kunze

In den kommenden Wochen hat das MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt in der Reihe "Kunst im Funkhaus" wieder den HERBSTSALON e.V. zu Gast. Im Internationalen Jahr des Bauhauses schaut der Magdeburger Kunstverein in seiner Ausstellungsreihe auf die USA – Fluchtort vieler Bauhäusler und Bauhäuslerinnen in den 1930er-Jahren; nach 1945 für Jahrzehnte Bezugspunkt bildender Kunst. Ist der Horizont Amerika immer noch so anziehend, der Einfluss immer noch prägend?

Die 13. HERBSTSALON-Ausstellung gibt Impulse zum Nach- und Weiterdenken über künstlerische Auseinandersetzungen im 21. Jahrhundert und bringt unter dem Titel "Horizont Amerika" vier sehr verschiedene künstlerische Positionen zusammen.

Ein Titelloses Bild vom Künstler Devi Seetharam für die Ausstellung Herbstsalon
Gemälde von Devi Seetharam Bildrechte: MDR/Herbstsalon e.V.

Arbeiten internationaler Künstler ausgestellt

Mit Keramik-Skulpturen des New Yorkers Reid Nicholls, der 2016 am Symposium "Terra Arte" in Hundisburg teilgenommen hat, sowie Malerei der in Melbourne lebenden Inderin Devi Seetharam, die sich in ihrer an Pop Art erinnernden Serie "Brothers, Fathers and Uncles" mit dem Thema "Männliche Despotie in Indien" auseinandersetzt, sind Arbeiten internationaler Künstler zu sehen.

Mit Patricia Kranz aus Biederitz, die Plastikmaterial zu ganz neuen skulpturalen Erscheinungsformen verarbeitet, und dem Magdeburger Fotografen Hans-Wulf Kunze, der nach einer New York-Reise "Big Apple-Motive" in seiner Stadt fand und fotografisch verarbeitete, ist die regionale Kunst-Szene vertreten.

Alle vier Künstler stehen für modernes Denken und künstlerische Auffassungen im 21. Jahrhundert – ganz im Sinn des Bauhauses. Kurator ist der Maler Oliver Scharfbier, der zum Vorstand des HERBSTSALON e.V gehört.

Keramische Skulptur von Reid Nicholls
Keramische Skulptur von Reid Nicholls Bildrechte: MDR/Thomas Ahrens

Ausstellungseröffnung am 25. Oktober

Zur Ausstellungseröffnung am 25. Oktober ab 15 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen. Die indischen Musikern Neel Ranjan Mukherjee (Slide Guitar) und Yatziv Caspi (Tabla) umrahmen die Vernissage.

Nationale und internationale Künstler in einer gemeinsamen Schau zu zeigen, ist wesentlicher Bestandteil des Konzeptes der 2007 ins Leben gerufenen HERBSTSALON-Reihe. Aus Polen, Frankreich, den USA, Italien und Bosnien wurden so in den vergangenen Jahren bereits Exponate zu Ausstellungen nach Magdeburg geholt.

Die Ausstellung "Horizont Amerika" ist bis zum 8. Dezember 2019 im Elbfoyer des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt (Stadtparkstr. 8 in 39114 Magdeburg) zu sehen. Sie kann wochentags zwischen 10 und 18 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 12 und 15 Uhr kostenlos besucht werden.

Plastische Wandarbeit von Patricia Kranz für die Ausstellung Herbstsalon
Plastische Wandarbeit von Patricia Kranz Bildrechte: MDR/Thomas Ahrens

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 25. Oktober 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2019, 10:01 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt