Logo Kurznachrichten
Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT

Kurznachrichten aus Sachsen-Anhalt | 09.10.19

Logo Kurznachrichten
Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT


Havelberg: Sechsjährige schwer verletzt

In Havelberg im Kreis Stendal ist ein sechs Jahre altes Mädchen vor ein Auto gelaufen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, trat das Kind nach ersten Erkenntnissen von einem Gehweg plötzlich auf die Straße. Eine 75-jährige Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver nicht mehr verhindern. Die Sechsjährige wurde von dem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert. Ein Hubschrauber brachte sie mit schweren Verletzungen in eine Magdeburger Klinik.

Stand: 17:00 Uhr


Razzia nach Drohschreiben auch in Mansfeld-Südharz

Rechtsextreme Drohschreiben haben heute eine bundesweite Razzia der Polizei ausgelöst. Wie das bayerische Landeskriminalamt MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, hat es in vier Bundesländern Durchsuchungen gegeben – darunter auch in Sachsen-Anhalt. Hier wurde eine Wohnung im Landkreis Mansfeld-Südharz durchsucht. Dabei wurde eine Person vorläufig festgenommen, später jedoch wieder freigelassen. Bundesweit wurden insgesamt sechs Verdächtige festgenommen. Hintergrund sind 23 Schreiben, die im Juli per E-Mail an Moscheen, Parteien, Medien und andere Einrichtungen verschickt wurden. Darin wurde mit Sprengstoffanschlägen gedroht. Unter die Schreiben waren die Namen von mehreren rechtsextremen Gruppen gesetzt worden.

Stand: 17:00 Uhr


Tote Wildschweine: Untersuchungen abgeschlossen

Das Rätsel um eine Rotte toter Wildschweine in Bobbau bei Bitterfeld bleibt vorerst ungelöst. Untersuchungen haben ergeben, dass die Tiere nicht krank waren. Wie der Landkreis am Vormittag mitteilte, seien alle Befunde negativ. In einem Stendaler Labor waren die Kadaver auf Schweinepest und weitere Viren untersucht worden. Spaziergänger hatten vorige Woche die toten Wildschweine in der Nähe eines Bahndamms in Bobbau entdeckt.

Stand: 17:00 Uhr


Klimapaket: Uneinigkeit bei Sachsen-Anhalts CDU-Abgeordneten

Das geplante Klimaschutzpaket sorgt unter Sachsen-Anhalts CDU-Abgeordneten für Diskussionen. Der Bundestagsabgeordnete Bernstiel aus Halle sagte MDR SACHEN-ANHALT, die Fraktion habe den Entwurf bisher noch nicht diskutiert. Er sei in Teilen nicht umsetzbar. Der Abgeordnete Müller aus Dessau-Wittenberg erklärte, dass er mit dem Entwurf weitgehend zufrieden sei. Mit der Erhöhung der Pendlerpauschale habe man auch die Menschen in ländlich geprägten Regionen berücksichtigt. Die Harzer Abgeordnete Brehmer sprach sich für bessere ÖPNV-Angebote auf dem Land aus. Am Mittwoch soll das Klimaschutzgesetz vom Bundeskabinett beschlossen werden.

Stand: 11:00 Uhr


Tafeln in Sachsen-Anhalt brauchen Spenden

Die Tafeln in Sachsen-Anhalt sind auf mehr Geldspenden angewiesen. Das sagte der Landesvorsitzende Steppuhn. Weil es immer häufiger Spenden von großen Erzeugern gebe, stießen die Lagermöglichkeiten an ihre Grenzen. Es seien außerdem nicht immer ausreichend Kühltransporter verfügbar. Der hohe Aufwand habe seinen Preis. Es müssten lange Anfahrtswege bewältigt und Kühlketten eingehalten werden. Nach eigenen Angaben gibt es in Sachsen-Anhalt 32 Tafeln mit rund 100 Ausgabestellen.

Stand: 11:00 Uhr


Magdeburg: Unfall nach Niesanfall

Bei einem Unfall ist ein Autofahrer in der Magdeburger Innenstadt gegen zwei Bäume gefahren. Wie die Polizei berichtet, sind der Mann und seine Beifahrerin bei dem Unfall schwer verletzt worden. Sie kamen ins Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden. Ursache für den Unfall war offenbar ein Niesanfall des Fahrers.

Stand: 11:00 Uhr


Altmark: Großbrand in Mellin

Bei einem Brand in Mellin im Altmarkkreis Salzwedel ist ein Mensch verletzt worden. Das hat die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Ein Sprecher der Feuerwehr Beetzendorf sagte, als die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen, habe der Dachstuhl des leerstehenden Wohnhauses bereits komplett in Flammen gestanden. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude konnte verhindert werden. Die Bundesstraße 248 zwischen Salzwedel und Wolfsburg musste mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Stand: 11:00 Uhr


Fernverkehr: Flixtrain stoppt künftig auch in Sachsen-Anhalt

Der Bahnkonkurrent Flixtrain hält künftig auch in Sachsen-Anhalt. Wie das Unternehmen mitteilt, stoppen die Züge auf der Strecke Berlin-Stuttgart ab Dezember auch in Halle. Die Lutherstadt Wittenberg wird an die Strecke Berlin-Köln angebunden. Flixtrain ist der bisher der einzige Konkurrent der Deutschen Bahn im Fernverkehr. Der Marktanteil der Bahn liegt laut Monopolkommission bei 99 Prozent.

Stand: 11:00 Uhr


Weitere Meldungen aus den Regionalstudios

Über Themen aus den Kurznachrichten berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im .... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 17:12 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt