Kurznachrichten aus Sachsen-Anhalt | 27.09.2020

Logo Kurznachrichten
Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT

Verteidigungsexperte Faber ist FDP-Spitzenkandidat für Bundestag

Der Bundestagsabgeordnete Marcus Faber aus Stendal ist Spitzenkandidat der FDP für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. Faber wurde am Sonntag bei einer Landesvertreterversammlung der Liberalen in Wittenberg mit rund 74 Prozent der Stimmen gewählt. Er folgt auf Frank Sitta, der 2017 auf Listenplatz 1 gestanden hatte und vor einigen Monaten seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hatte. Bereits am Sonnabend hatte die FDP ihr Personal für die Landtagswahl bestimmt. Die frühere Landtagsabgeordnete Lydia Hüskens wurde dabei auf den ersten Listenplatz gewählt.

Stand: 11:00 Uhr


Mansfeld-Südharz: Motorradfahrer stirbt zwei Wochen nach Unfall

Ein Motorradfahrer ist zwei Wochen nach einem Verkehrsunfall im Kreis Mansfeld-Südharz im Krankenhaus gestorben. Der Mann war am 12. September an einer Kreuzung auf der Bundesstraße 242 bei Greifenhagen mit einem anderen Motorrad zusammengestoßen. Der 66-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, erlag laut Polizei aber am Sonnabend seinen schweren Verletzungen. Der zweite beteiligte Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Stand: 15:00 Uhr


Polizei ermittelt nach Tötungsdelikt in Halle

In Halle ermittelt die Polizei nach einem Tötungsdelikt. Wie die Polizei mitteilte, waren am Sonnabend in einer Wohnung drei Männer in Streit geraten. In der Folge habe ein 21-Jähriger auf die anderen beiden mit einem Messer eingestochen. Ein Verletzter starb später im Krankenhaus. Der mutmaßliche Angreifer wurde noch in der Wohnung festgenommen. Er soll heute einem Richter vorgeführt werden.

Stand: 11:00 Uhr


Haseloff gegen schärfere Corona-Maßnahmen

In der Corona-Krise will Sachsen-Anhalt weiter seinen eigenen Weg gehen. Ministerpräsident Haseloff sagte der "Bild am Sonntag", die Infektionen gingen zwar leicht nach oben, sie seien aber noch nachverfolgbar. Aktuell gebe es keinen Grund darüber nachzudenken, die Maßnahmen wieder zu verschärfen. Am kommenden Dienstag wollen Bund und Länder über die aktuelle Corona-Lage beraten. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar sprechen sich die Menschen in Deutschland mehrheitlich gegen eine Verschärfung der Corona-Regeln aus.

Stand: 9:00 Uhr


Vier Krankenhaus-Beschäftigte in Dessau-Roßlau mit Coronavirus infiziert

Am Städtischen Klinikum in Dessau-Roßlau haben sich vier Beschäftigte mit dem Coronavirus angesteckt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, hatten sie zuvor Kontakt mit einem Infizierten, aber auch mit anderen Patienten. Die vier betroffenen Beschäftigten seien nun in häuslicher Quarantäne. Morgen sollen weitere Krankenhausmitarbeiter auf das Virus getestet werden. Die Ergebnisse werden für Montag erwartet. In Dessau-Roßlau gibt es nach Angaben der Stadt zurzeit 26 Corona-Fälle, fünf Betroffene werden im Krankenhaus behandelt.

Stand: 7:00 Uhr


Kohleausstieg: Kommunen sollen frei über Geld entscheiden können

Die Kommunen in Sachsen-Anhalts Süden sollen frei über das Geld für den Kohleausstieg entscheiden können. Das fordert die SPD. Landtags-Fraktionschefin Pähle sagte, die Region müsse mitentscheiden dürfen, wenn der Strukturwandel gelingen solle. Die Sozialdemokraten wollten über das sogenannte Revier-Budget mit den Koalitionspartnern CDU und Grüne sprechen. Auch der Landrat des Burgenlandkreises, UIrich, hatte ein solches Vorgehen gefordert. Rund 4,8 Milliarden Euro fließen für die Braunkohleausstieg nach Sachsen-Anhalt.

Stand: 7:00 Uhr


Drittliga-Fußball: HFC verliert zu Hause, FCM holt Punkt in München

Fußball-Drittligist Hallescher FC hat nach dem Derby-Sieg in Magdeburg voriges Wochenende nun selbst eine Heim-Niederlage kassiert. Die Hallenser unterlagen dem FC Ingolstadt mit 0:2. Damit steht der HFC in der Tabelle nun auf Rang 9. Der ersatzgeschwächte 1. FC Magdeburg konnte hingegen bei 1860 München nach vorheriger Führung noch einen Punkt mitnehmen. Die Teams trennten sich 1:1. Damit verbesserten sich die Magdeburger auf Platz 16.

Stand: 7:00 Uhr


Weitere Meldungen aus den Regionalstudios


Über Themen aus den Kurznachrichten berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im .... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt