Corona-Lage | 22. Februar 2021 Covid-19-Inzidenzwert seit vergangener Woche um zehn gestiegen

Der Corona-Inzidenzwert liegt in Sachsen-Anhalt bei 90 – und damit höher als vor einer Woche. An dem Wert will sich das Bildungsministerium orientieren, wenn im März der Präsenzunterricht an Schulen starten soll.

Mitarbeiter bei den Materialkisten vor dem Auspacken im neuen Impfzentrum in Magdeburg
In Sachsen-Anhalt steigt die 7-Tage-Inzidenz weiter an. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Verglichen mit vergangener Woche ist die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt gestiegen; sowohl beim Robert-Koch-Institut (RKI) als auch bei der Landesregierung. Am vergangenen Montag, 15. Februar, hatte das RKI einen Wert von 79 veröffentlicht – heute lag er bei 90. Laut Landesregierung stieg der Inzidenzwert von 82 auf 92. Verglichen mit den anderen Bundesländern ist das der zweithöchste Wert in Deutschland.

Die 7-Tage-Inzidenz gehört zu den wichtigsten Kennzahlen in der Corona-Pandemie. Sie ist die Summe aller neuen Corona-Fälle innerhalb einer Woche geteilt durch 100.000 Einwohner umgerechnet. Das macht das Infektionsgeschehen vergleichbar. An ihrem Stand entscheiden die Regierungen über Eindämmungs- und Lockerungsmaßnahmen.

Ab März soll Schulöffnung beginnen

Ab kommendem Montag soll zum Beispiel der Präsenzunterricht in Sachsen-Anhalt grundsätzlich wieder starten und die Notbetreuung enden – außer die 7-Tage-Inzidenz eines Landkreises liegt über 200. Das ist aktuell, nach Angaben des RKI, nur im Burgenlandkreis der Fall. Das verkündete das Bildungsministerium auf seiner Homepage.

Allerdings sei die Schule dann ohne Anwesenheitspflicht. Für Schülerinnen und Schüler, die nicht vor Ort lernen, soll es extra Wochenpläne geben. Darüber hinaus plant das Bildungsministerium, dass ab dem 8. März Schulen den ganz normalen Betrieb wieder aufnehmen sollen, wenn ihr Landkreis eine Inzidenz unter 50 hat. Das wäre aktuell in Stendal der Fall.

Montags wenige Neuinfektionen

An diesem Montag meldete das Sozialministerium so wenig Neuerkrankte wie seit zwei Wochen nicht mehr. 143, das sind 24 weniger als am vergangenen Montag. Doch montags sind die gemeldeten Neuinfizierten-Zahlen immer niedriger als zum Ende der Woche. Am vergangenen Freitag waren es noch 363 Neuinfektion.

Aktuell sind geschätzt 3.580 Menschen in Sachsen-Anhalt infiziert. Vor sieben Tagen waren es 4.045 aktive Fälle. Das Sozialministerium zählt 2.334 Verstorbene im Zusammenhang mit Covid-19. Die erste Impfdosis haben nun 80.554 Menschen in Sachsen-Anhalt erhalten. 46.018 bekamen auch die zweite Dosis.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Mehr zum Thema

MDR/David Muschenisch

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 22. Februar 2021 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Ritter Runkel vor 1 Wochen

Ich dachte ja, das Ziel war und ist es, akute Weiterverbreitung zu unterbinden und zu Stoppen.
Ein Nachweis einer vor zwei oder drei Wochen symptomlos abgelaufenen Infektion ist für das aktuelle Ansteckungsgeschehen vollkommen unerheblich und bindet in der Nachverfolgung auch nur sinnlos Kapazitäten, weil die Verzweigungen schon viel zu breit sind für eine vernünftige Nachverfolgung.

Ritter Runkel vor 1 Wochen

Vielleicht erkennen nun die Politiker, dass es ein großer Fehler war, nicht wie versprochen am 14. Februar weitgehend zu lockern. Selbst wenn am 14. März ein erneuter Lockdown dann hätte erfolgen müssen, so hätte die Bevölkerung doch etwas Zeit gefunden, wieder das normale Leben zu erleben und nicht vollkommen zu verlernen. Ein nun wohl fünfmonatiger ununterbrochener Lockdown ist ein Armutszeugnis und letztendlich ein Zeichen von vollkommener Konzeptlosigkeit.

Micky Maus vor 1 Wochen

"Covid-19-Inzidenzwert seit vergangener Woche um zehn gestiegen"

Das zeigt doch, das man solche Lockerungen wie sie jetzt sind nicht mehr machen dürfen, bis alle geimpft sind! ☝️

Mehr aus Sachsen-Anhalt