Mann verschenkt eine Rose an eine Frau
Die CDU möchte nicht, dass der Frauentag in Sachsen-Anhalt zum Feiertag wird. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Landtag Sachsen-Anhalt Uneinigkeit über Feiertag zu Ehren der Frauen

Die Grünen wollen den Frauentag auch in Sachsen-Anhalt zum Feiertag machen. Aber die CDU-Fraktion spricht sich dagegen aus. Ein Feiertag könne nicht für Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern sorgen.

Mann verschenkt eine Rose an eine Frau
Die CDU möchte nicht, dass der Frauentag in Sachsen-Anhalt zum Feiertag wird. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Sachsen-Anhalts CDU möchte nicht, dass der Internationale Frauentag am Freitag, dem 8. März, zum Feiertag in Sachsen-Anhalt wird. Der Vorschlag kam von den mitregierenden Grünen. CDU-Parteichef Holger Stahlknecht sagte: "Das ist eine reine Schaufensteraktion, um einen weiteren freien Tag zu generieren."

Ein Feiertag sorge nicht dafür, dass Frauen für gleiche Arbeit den gleichen Lohn bekämen. Sie erreichten dadurch auch nicht öfter Führungspositionen. "Wir sollten lieber darüber nachdenken, wie wir mit Augenmaß an diesen Zielen arbeiten", so Stahlknecht. Der dritte Koalitionspartner SPD wollte sich zu dem Vorschlag noch nicht äußern.

Ein "Frauenkampftag"

Laut Grünen-Landeschefin Susan Sziborra-Seidlitz ist der 8. März ein Frauenkampftag, würdigt aber auch die Leistungen von Frauen in Vergangenheit und Gegenwart. Bei Frauenrechten sei man noch lange nicht am Ziel.

Wir wollen nicht den halben Kuchen, sondern mindestens die halbe Bäckerei. Mit Sahnehaube und Feiertag.

Susan Sziborra-Seidlitz | Grünen-Parteichefin in Sachsen-Anhalt

In Berlin ist der Freitag, der 8. März, in diesem Jahr erstmals ein Feiertag. Der Internationale Frauentag war 1910 auf Initiative von Clara Zetkin auf einer Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz beschlossen worden. Mit ihm wollte man das Frauenwahlrecht durchsetzen. Der erste Frauentag wurde 1911 gefeiert.

Quelle: MDR/aso

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. März 2019 | 13:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. März 2019, 19:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

13 Kommentare

09.03.2019 19:55 Wagner 13

@Ede 12: Der MDR hat recht. Es gibt keinen (offiziellen) Männertag. Einige Parteien wollen jedoch (entsprechend dieser Seite) den 8. März zum "Frauenkampftag" machen.

08.03.2019 20:34 Ede 12

Ich kann nur sagen, Männertag abschaffen und dafür einen Kindertag festlegen. Thüringen hat es vorgemacht. Nicht falsch verstehen, Thüringen hat noch den Männertag

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
Der Männertag ist in Wahrheit Christi Himmelfahrt. Auch in Thüringen.

08.03.2019 14:17 Denkschnecke 11

Lustig. Die Korrektur meines Posts erscheint, aber der Post dazu nicht.
@7 Bernd: Keineswegs. Aber wenn ein Mann den Haushaltstag als Lösung sieht, wenn seine Frau nach Feierabend zu wenig Zeit für die Hausarbeit hat, frage ich mich, ob er nicht erst mal selbst dazu beitragen kann, diese Last zu verringern.

Mehr aus Sachsen-Anhalt