Neues Interviewformat #keineausreden – Politikern auf den Zahn gefühlt

Die Dürre und ihre Folgen für Landwirte, Integration, Heimat oder Abwanderung – das sind nur einige Themen, die viele Menschen in Sachsen-Anhalt im Moment beschäftigen. Eines haben all diese Themen gemeinsam: Sie sind politisch – und damit bestens geeignet, um Landespolitikern auf den Zahn zu fühlen. Was läuft schief? An welcher Stelle macht Politik zu wenig? Und was muss sich lieber gestern als heute verbessern? Zeit für Antworten. Zeit für #keineausreden.

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT

Menschen besprechen sich in Büro
In unserem "Wohnzimmer", dem Newsroom von MDR SACHSEN-ANHALT, wird #keineausreden stattfinden. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Die Idee

Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt liegt zweieinhalb Jahre zurück. In zweieinhalb Jahren wird wieder gewählt. Halbzeit also. Und damit Zeit für eine Zwischenbilanz. Wie schlägt sich die Regierung? Kommt dieses ungewöhnliche Bündnis von CDU, SPD und Grünen trotz aller interner Streitigkeiten politisch voran? Und wie macht sich die Opposition? Sorgen Linke und AfD mit ihren oft lauten Einwürfen dafür, dass sich die Dinge zum Positiven wandeln?

Das waren die Ausgangsfragen, die sich ein Team von MDR SACHSEN-ANHALT vor mehreren Monaten gestellt hat.

Viele Gesprächs- und Diskussionsrunden später ist daraus das Interviewformat #keineausreden geworden. Uns ist klar geworden, dass es gar nicht so sehr um unsere Fragen geht – sondern um Ihre. #keineausreden ist ein Format, das auf Sie setzt, die Leser, Hörer und Zuschauer von MDR SACHSEN-ANHALT. Seit Ende September haben wir einmal pro Woche einen Fraktionschef bei uns im Funkhaus zu Gast – von den Grünen bis zur AfD. Jede Fraktion schickt ihren Chef in unser "Wohnzimmer", den Newsroom von MDR SACHSEN-ANHALT. Und dann kann es auch schon losgehen.

Was wir wollen

Ihre Fragen. Und das, was Ihnen auf den Nägeln brennt. Was stört Sie an Politik in Sachsen-Anhalt? Wo müsste Politik entgegensteuern? Wo müsste Politik genauer hinsehen? Das sind die großen Fragen, die den Rahmen unserer Gespräche mit den Landespolitikern bilden sollen. Ihre Fragen und Anmerkungen, liebe Leser, Hörer und Zuschauer, stehen dabei im Mittelpunkt. Wir werden dazu fünf Themenschwerpunkte vorbereiten, um die sich die Gespräche drehen werden – es wird um Landwirtschaft gehen, um Integration und Kriminalität, um Bürgernähe und Heimat, aber auch um Wirtschaft und Abwanderung sowie um Bildung und den Lehrermangel.

Blaue Grafik mit Kontaktmöglichkeiten für Interviewformat #keineausreden
Bildrechte: MDR/Max Schörm

Das waren unsere Gäste

Auf den Zahn gefühlt #keineausreden – Das waren unsere Gäste

Cornelia Lüddemann
Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag – sie war unser erster Gast bei #keineausreden. Bildrechte: privat
Cornelia Lüddemann
Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag – sie war unser erster Gast bei #keineausreden. Bildrechte: privat
Katja Pähle, 2016
Am 11. Oktober war dann Katja Pähle, Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag, unser Gast bei #keineausreden. Bildrechte: IMAGO
Thomas Lippmann
Thomas Lippmann ist Fraktionsvorsitzender der Linken im Landtag – bei #keineausreden war er am 19. Oktober unser Gast. Bildrechte: Thomas Lippmann
Fraktionsvorsitzender Oliver Kirchner
Am 24. Oktober war Oliver Kirchner unser nächster Gast bei #keineausreden. Er ist Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag. Bildrechte: IMAGO
Siegfried Borgwardt, Fraktionsvorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt, lacht während einer Pressekonferenz der CDU-Landtagsfraktion zur Auswertung der Sommerklausur am 23.08.2016 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt).
Siegfried Borgwardt ist Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag – und war der letzte Gast bei #keineausreden. Bildrechte: dpa
Alle (5) Bilder anzeigen

Die Gespräche werden auf der Facebook-Seite von MDR SACHSEN-ANHALT übertragen – jeweils ab 19:40 Uhr. In dieser Zeit haben Sie die Gelegenheit, live während des Interviews Ihre Fragen loszuwerden.

#keineausreden mit Siegfried Borgwardt 54 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
#keine Ausreden mit Oliver Kirchner (AfD) 52 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Thomas Lippmann 53 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Katja Pähle im Studio 56 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Und wie läuft das ab?

Bereits im Vorfeld eines jeden Interviews hatten Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen – bei Facebook und hier auf der Webseite von MDR SACHSEN-ANHALT. Wir sammeln die Fragen, bilden daraus Themenkomplexe und reichen sie unseren Moderatoren weiter. Wenn das Interview dann um 19:40 Uhr startet, sind Sie wieder aufgerufen, uns an Ihren Fragen und Meinungen teilhaben zu lassen. Nutzen Sie die Gelegenheit und schreiben Sie einen Kommentar unter das Live-Video auf unserer Facebook-Seite.

Unsere Gäste im Hörfunk Am Tag eines jeden Interviews von #keineausreden sind unsere Gäste von 16 Uhr bis 17 Uhr im Hörfunk zu Besuch. Auch bei 'MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir' können Sie Ihre Fragen an die Politiker loswerden – per WhatsApp an 0171 / 48 343 08 oder per Mail an studio-sachsen-anhalt@mdr.de. Im Anschluss an das Interview stehen die Politiker außerdem für Ihre Fragen außerhalb des Live-Programms zur Verfügung.

Das ist unser Team

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen von MDR SACHSEN-ANHALT haben am Format und der Umsetzung von #keineausreden gearbeitet. Wir stellen einige von ihnen vor.

Unser Team Wir machen #keineausreden

Viele Kollegen aus Redaktion und Produktion haben in den vergangenen Monaten ihre Köpfe zusammengesteckt und #keineausreden entwickelt. Hier stellen sich einige vor.

Selfie von Maria Selchow
Maria Selchow, Reporterin für MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE
Ich bin bei #keineausreden eine der Moderatorinnen.
Bildrechte: MDR/Maria Selchow
Selfie von Maria Selchow
Maria Selchow, Reporterin für MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE
Ich bin bei #keineausreden eine der Moderatorinnen.
Bildrechte: MDR/Maria Selchow
Selfie von Isabell Hartung
Isabell Hartung, Reporterin und Chefin vom Dienst bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE und MDR um 11
Ich bin bei #keineausreden eine der Moderatorinnen.
Bildrechte: MDR/Isabell Hartung
Selfie von MDR-Politikredakteur Johannes Batzdorf
Johannes Batzdorf, Politikredakteur und Chef vom Dienst bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE
Bei #keineausreden bin ich einer der Moderatoren.
Bildrechte: MDR/Johannes Batzdorf
Jochen Müller, Politikredakteur von MDR SACHSEN-ANHALT
Jochen Müller, Politikredakteur und Landtagskorrespondent bei MDR SACHSEN-ANHALT
Ich bin bei #keineausreden einer der Moderatoren.
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Selfie von Duy Tran
Duy Tran, Reporter bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE
Ich bin einer der Moderatoren von #keineausreden.
Bildrechte: MDR/Duy Tran
Selfie von Karsten Kiesant
Karsten Kiesant, Ressortleiter Politik und Wirtschaft bei MDR SACHSEN-ANHALT
Ich leite das Projekt #keineausreden.
Bildrechte: MDR/Karsten Kiesant
Selfie von Frank Rugullis
Frank Rugullis, Online-Chef
Für #keineauseden habe ich am Konzept mitgefeilt und ich übernehme die Kommentarverwaltung bei Facebook.
Bildrechte: MDR/Frank Rugullis
Selfie von Luca Deutschländer
Luca Deutschländer, Online-Redakteur
Ich bin einer derjenigen, die das Online-Konzept für #keineausreden ausgearbeitet haben – und dafür zuständig, dass Sie das Interview hinterher als Text zusammengefasst bekommen.
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Sarah Peinelt
Sarah Peinelt, Online-Redakteurin
Ich bin bei #keineausreden dafür zuständig, unseren Moderatoren die Fragen und Meinungen unserer Nutzer weiterzugeben.
Bildrechte: MDR/Sarah Peinelt
Selfie von Florian Leue
Florian Leue, Online-Redakteur
Ich habe die Grafiken für die sozialen Medien erstellt.
Bildrechte: MDR/Florian Leue
Selfie von Jens Kroemer
Jens Kroemer, Teamleiter Regie bei MDR SACHSEN-ANHALT
Ich habe das Set für #keineausreden zusammengestellt und bin während der Interviews als Regisseur eingesetzt.
Bildrechte: MDR/Jens Kroemer
Ein MDR Redakteur
Max Schörm, Online-Redakteur
Für #keineausreden produziere ich Erklär-Videos und stelle die Interview-Gäste auf Instagram vor.
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Selfie von Johanna Daher
Johanna Daher, Online-Redakteurin
Bei #keineausreden sorge ich dafür, dass Ihre Fragen an unsere Moderatorenteams und Gäste weitergegeben werden.
Bildrechte: MDR/Johanna Daher
Selfie von Bodo Bergmann
Bodo Bergmann, Produktionsleiter
Ich habe die Organisation und die Kalkulation des Gesamtvorhabens im Blick. Licht, Kamera- und Tontechnik und die Dekoration müssen beschafft werden.
Bildrechte: MDR/Bodo Bergmann
Selfie von Martin Paul
Martin Paul, Online-Redakteur
Ich habe für #keineausreden Ideen und Konzept mitgedacht und bin für die sozialen Netzwerke aktiv.
Bildrechte: MDR/Martin Paul
Fabian Frenzel, Redakteur bei MDR SACHSEN-ANHALT
Fabian Frenzel, Online-Redakteur
Ich sorge bei #keineausreden für Süßigkeiten und gute Laune – habe Format-Ideen entwickelt und unterstütze das Team im Hintergrund.
Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Alle (18) Bilder anzeigen

Und das ist unser Wohnzimmer

Für #keineausreden laden wir unsere Gäste in den Newsroom von MDR SACHSEN-ANHALT im Funkhaus in Magdeburg ein – dorthin, wo das Herz aller Redaktionen im Haus schlägt. Hier entstehen die Radio- und Fernsehprogramme von MDR SACHSEN-ANHALT, hier werden die Webseite und die Social Media-Kanäle von MDR SACHSEN-ANHALT bestückt. Hier entsteht von frühmorgens bis spätabends MDR SACHSEN-ANHALT, wie Sie es kennen – in Hörfunk, Fernsehen und Online. Und: Hier entsteht #keineausreden.

Zugegeben, unser Wohnzimmer ist sehr spartanisch. Deshalb improvisieren wir. Mit einer Couch für unsere Gäste und einem alten Kühlschrank für kühle Getränke. Könnte ja hitzig werden, wenn wir Ihre Fragen an die Landespolitiker von Grünen, SPD, Linken, AfD und CDU bekommen. Zeit für #keineausreden – im Herbst 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT.

Ein Mann steht vor einer grauen Wand.
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über den Autor Luca Deutschländer arbeitet seit Anfang 2016 bei MDR SACHSEN-ANHALT – meist in der Online-Redaktion, außerdem für den Hörfunk. Seine Schwerpunkte sind Themen aus Politik und Gesellschaft. Bevor er zu MDR SACHSEN-ANHALT kam, hat der gebürtige Hesse bei der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeine in Kassel gearbeitet. Während des Journalistik-Studiums in Magdeburg Praktika bei dpa, Hessischem Rundfunk, Süddeutsche.de und dem Kindermagazin "Dein Spiegel". Seine Lieblingsorte in Sachsen-Anhalt sind das Schleinufer in Magdeburg und der Saaleradweg – besonders rund um Naumburg.

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. September 2018 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2018, 16:50 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

11 Kommentare

24.10.2018 17:54 VERÄNGSTIGTE 11

Unverständnis da GEZ finanzierte Rechtsextreme hoffieren und vor deren Drohung unsere Kulturverantwortlichen einknicken

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
Wir lassen bei unserer Serie #keineausreden alle Parteien zu Wort kommen, die im Landtag vertreten sind. Auch die AfD gehört dazu.

11.10.2018 17:08 9blocker 10

Ich finde eine gute Idee, die eine faire Chance verdient hat. Die Frage wird sein, antworten die Politiker konkret auf die Fragen oder können Sie ihr Politikersprech ungestört loslassen??!
Bitte unbedingt Verkehrsminister Webel einladen und zum drohenden Bahnchaos ab Dezember befragen. Denn nach dem Abbelio das Dieselnetz übernimmt, werden viele Reisende wohl auf der Strecke bleiben. Was plant die Politik dagegen zu tun ?!?

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
Wir laden die Fraktionsvorsitzenden der Parteien ein, die im Landtag sitzen - das heißt von der CDU wird am 01.11. Siegfried Borgwardt zu Gast in unserem Newsroom sein. Ihre Frage nehmen wir aber trotzdem gern auf und stellen sie für Sie.

26.09.2018 20:47 H.-J. Anders 9

Wenn man schon bei Facebook wirbt für "keineausreden" und dann geht es schon los mit klick, klick von Seite zu Seite und kostbare Zeit geht verloren ... frage ich mal bescheiden an, ab es bei einer der nächsten Aktionen möglich ist, auch auf Facebook einen direkten Link in die Diskussion mit zu verlinken bzw. mit einzubinden ??? ... vorrausgesetzt, man hat es mit solchen "Frage-Aktionen" ernst gemeint und die Mitarbeiter auch hierzu in der Lage sind.

Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT:

Sie konnten ihre Fragen gestern auf Facebook unter dem Live-Video in die Kommentarspalte posten. Direkter geht es nicht. Und diese Möglichkeit wird auch bei den kommenden Folgen von #keineausreden bestehen.

Zum Nachlesen