Kundgebung auf dem Domplatz Hunderte Traktoren rollen durch Magdeburg: Landwirte protestieren gegen Agrarpolitik

In ganz Deutschland protestieren Landwirte am Dienstag gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. Auch in Sachsen-Anhalt haben sich zahlreiche Landwirte auf den Weg zu einer zentralen Kundgebung nach Magdeburg gemacht – mit Traktoren. Die Folge waren Verkehrsbehinderungen auf mehreren Straßen.

Traktoren fahren der Reihe nach über eine Straße.
Landwirte aus vielen Teilen Sachsen-Anhalts haben sich am Dienstag auf den Weg nach Magdeburg gemacht. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
Traktoren fahren der Reihe nach über eine Straße.
Landwirte aus vielen Teilen Sachsen-Anhalts haben sich am Dienstag auf den Weg nach Magdeburg gemacht. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
Mehrere Traktoren fahren in einer Kolonne auf einer Landstraße, am vorderen hängt ein Schild mit der Aufschrift -Grüner als wir ist keiner-.
Ziel ihrer Sternfahrt war der Domplatz am Landtag. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Traktoren stehen auf dem Domplatz vor dem Dom.
Dort protestierten die Landwirte gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
An einem Traktor hängt ein Schild mit der Aufschrift "Grüner als wir ist keiner".
Viele Bauern sehen darin eine Gefahr für landwirtschaftliche Familienbetriebe. Das Paket von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner (CDU) und Bundesumweltministerin Schulze (SPD) sieht unter anderem vor, Herbizide und einzelne Insektizide zu verbieten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere Traktoren fahren in einer Kolonne auf einer Landstraße.
Bundesweit gab es am Dienstag deshalb Protestaktionen. Zur zentralen Kundgebung in Bonn waren im Vorfeld rund 10.000 Demonstranten erwartet worden. In Sachsen-Anhalt gab es wegen der Traktoren-Kolonne Behinderungen auf einzelnen Straßen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere Traktoren mit Bannern fahren stadteinwärts in Richtung Magdeburg.
Geduld brauchten Auto- und Lkw-Fahrer zum Beispiel stadteinwärts auf der Bundesstraße 1 in Richtung Magdeburg. Ein Reporter von MDR SACHSEN-ANHALT berichtete von einer mehrere Hundert Meter langen Kolonne aus Traktoren. Bildrechte: MDR/André Plaul
Traktoren auf dem Schleinufer in Magdeburg
Auch auf dem Schleinufer in Magdeburg gab es Probleme. Dort rollten die Traktoren ein, um später auf den Domplatz zu fahren. Bildrechte: MDR/Alisa Sonntag
Ein Traktor fährt über eine Kreuzung. An ihm ist ein Schild mit der Aufschrift "Redet mit uns statt über uns. Wir machen euch satt."
Mit Sprüchen wie "Farmers for Future" oder "Redet mit uns statt über uns, wir machen euch satt" verschafften sich die Landwirte Gehör. Meike Schulz-Broers vom Organisationsteam sagte, Ziel sei, dass Landwirte wieder als Gesprächsteilnehmer wahrgenommen würden. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
Traktoren fahren der Reihe nach über eine Straße.
Hinter der Sternfahrt steckt die Facebook-Community "Land schafft Verbindung", der sich innerhalb weniger Tage Tausende Landwirte aus ganz Deutschland angeschlossen haben. In WhatsApp-Gruppen sind bundesweit mehr als 100.000 Menschen Teil der Community. Insgesamt wurden in Sachsen-Anhalt im Vorfeld rund 180 landwirtschaftliche Fahrzeuge zu der Kundgebung in Magdeburg erwartet. Allein aus der Altmark und dem Elb-Havel-Winkel wollten mehr als 60 Landwirte anreisen. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
Traktoren stehen am Schleinufer in Magdeburg
Vor Ort war auch Landwirt Frank Böcker aus Emden im Landkreis Börde. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, vom Agrarpaket der Bundesregierung seien alle Landwirte betroffen. In Magdeburg haben die Teilnehmer der Kundgebung vor, die Bevölkerung über moderne Landwirtschaft aufzuklären. Es geht laut Landwirt Böcker nicht darum, die Bürger zu ärgern. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Auf einer Kreuzung stehen Polizisten und Polizeiautos. Um die Kreuzung herum stehen Pkw und Traktoren.
Im Stadtzentrum von Magdeburg gab es lange Staus. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich
Durch einen Autospiegel fotografiert ist ein Stau zu sehen.
Auch am Nachmittag war noch der eine oder andere Traktor in Magdeburg zu sehen.

Dieses Thema im Programm:
MDR um 11 – 22.10.2019 | 11:00 Uhr

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: MDR/Daniel George
Alle (12) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt