U18-Wahlen CDU und Grüne liegen bei Kindern und Jugendlichen vorn

Wahlzettel
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Bei den Kindern und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt liegen CDU und Grüne vorn. Das hat die U18-Landtagswahl am Freitag ergeben. Die Christdemokraten erhielten laut Endergebnis von Montag 17,8 Prozent der Stimmen, gefolgt von den Grünen (15,1 Prozent) und der SPD (13,9 Prozent).

4.300 Kinder und Jugendliche haben gewählt

Für die AfD entschieden sich 11,9 Prozent der jungen Wähler, auf den fünften Rang schaffte es die Linke mit 10,2 Prozent. Auf dem letzten Platz landeten die Freien Bürger Mitteldeutschlands. Sie bekamen lediglich vier Stimmen.

U18-Wahl Sachsen-Anhalt 2016
Partei Prozent
CDU        17,8%
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN                15,1%
SPD 13,9%
AfD 11,9%
DIE LINKE 10,2%
Tierschutzallianz 8%
Tierschutzpartei 5,5%
NPD 5,4%
FDP 3,6%
Sonstige 8,5%
   
amtliches Endergebnis (4333 Stimmen insgesamt)  

Rund 4.300 Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt haben sich an der U18-Wahl beteiligt. Nahezu 50 Wahllokale hatten neun Tage vor der offiziellen Wahl dafür geöffnet.

Die U18-Wahl ist ein bundesweites Projekt der politischen Bildung. Die Kinder sollen lernen, wie Politik funktioniert. Der Verein "Kinder- und Jugendring" organisiert die Wahl in Sachsen-Anhalt.

Mehr aus Sachsen-Anhalt