Vierte Eindämmungsverordnung Coronavirus: Was ab 20. April in Sachsen-Anhalt erlaubt ist – und was nicht

Die aktuelle, dritte Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt gilt noch bis einschließlich 19. April. Wie es dann weitergeht, welche Maßnahmen gelockert werden und welche bestehen bleiben: ein Überblick.

Markierungen am Boden in einem Supermarkt
Ab Montag dürfen mehr Geschäfte in Sachsen-Anhalt öffnen – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Action Pictures

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag eine neue Verordnung mit Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verabschiedet. Darin finden sich leichte Lockerungen der derzeit geltenden Beschränkungen. Ein Überblick, welche Änderungen die mittlerweile vierte Verordnung im Vergleich zu den aktuell geltenden Regelungen bringt.

Das ist erlaubt

Mehr Geschäfte dürfen öffnen

Geschäfte von einer Größe bis zu 800 Quadratmetern und der gesamte Kfz-Handel dürfen ab Montag, dem 20. April, wieder öffnen. Bei der Quadratmeter-Angabe gelte der Mietvertrag, erklärte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Donnerstag.

Weiterhin geöffnet bleiben der Lebens- und Futtermittelhandel, Wochenmärkte, Lieferdienste, Apotheken, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen sowie Großhandelseinrichtungen.

Eine Friseurin mit Mundschutz schneidet einem Kunden die Haare.
Das Land plant, dass Friseursalons ab dem 4. Mai öffnen könnten. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Die geöffneten Geschäfte müssen nach wie vor die bereits geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einhalten. Weitere schrittweise Öffnungen von Geschäften seien geplant, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Donnerstag. Bereits ab dem 4. Mai könnten unter Einhaltung der Hygieneregeln etwa Friseure oder auch Kosmetiker wieder öffnen, so Grimm-Benne.

Mehr Eltern dürfen Kinder in Notbetreuung bringen

Ein Anspruch auf Notbetreuung für Kinder besteht, soweit ein Elternteil der Familie in einem systemrelevanten Beruf arbeitet – und nicht beide Eltern. Zudem wurden zwei zusätzliche Berufsgruppen als systemrelevant eingestuft und haben somit Anspruch auf die Notbetreuung: Verkäufer und Lehrer.

Schulen öffnen – für Abschlussklassen

Am Montag beginnt noch kein Unterricht an Sachsen-Anhalts Schulen, sagte ein Sprecher des Landesbildungsministeriums, Stefan Thurmann, MDR SACHSEN-ANHALT am Donnerstag. Allerdings seien die Schulen ab kommendem Donnerstag, 23. April, für prüfungsrelevante Vorbereitungen sowie Prüfungen für die 10. und 12. Klassen geöffnet, beispielsweise für Abi-Konsultationen. Auch berufsbildende Schulen dürften öffnen, wenn Prüfungen anstehen.

Die Schulen würden nun informiert, um sich etwa auf Hygienebedingungen einzustellen, erklärte Bildungsminister Marco Tullner (CDU). Zu diesen Entscheidungen will das Bildungsministerium bis Freitag einen entsprechenden Erlass erarbeiten. Ab dem 4. Mai sollen Schulen in Sachsen-Anhalt dann sukzessive wieder für den Unterricht öffnen.

Hochschulen starten digital

Das Sommersemester 2020 gelte in ganz Deutschland als Digitalsemester, sagt Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD). Das sei auch das Einvernehmen in Sachsen-Anhalt. Der Start der Hochschulveranstaltungen am 20. April werde digital erfolgen. Präsenzveranstaltungen könnten frühestens am 4. Mai beginnen – verbunden mit engen Hygiene- und Abstandskriterien und nur für Veranstaltungen, bei denen die körperliche Anwesenheit der Studierenden unerlässlich sei. Als Beispiele nennt Willingmann Präparationskurse und praktische Übungen.

Das ist weiterhin nicht erlaubt

Veranstaltungen

Großveranstaltungen sind bundesweit bis einschließlich bis 31. August untersagt. Das gilt laut Sozialministerin Grimm-Benne auch in Sachsen-Anhalt. Davon sind Fußballspiele und Festivals betroffen. Großveranstaltungen sind laut Grimm-Benne Veranstaltungen ab 1.000 Personen. Solange allerdings die Kontaktbeschränkungen gelten würden, seien auch kleinere Veranstaltungen untersagt.

Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen

In Krankenhäusern und Pflegeheimen gilt weiter ein Besuchsverbot.

Gaststättenbesuche

Gaststätten dürfen auch in der kommenden Woche nicht öffnen. Gleiches gilt weiterhin unter anderem für Theater und Kinos, Zoos, Museen, Sportstätten und Spielplätze.

Gottesdienste

Dom St. Peter und Paul in Zeitz
Leere Kirche: Gottesdienste jeder Glaubensrichtung dürfen weiterhin nicht stattfinden. (Archivbild) Bildrechte: Thomas Friedrich / Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Zeitz

Nach wie vor bleiben Gottesdienste jeder Religion verboten. Das sei zwar ein starker Eingriff in Grundrechte, aber eine deutschlandweite Einigung, sagte Ministerpräsident Haseloff am Donnerstag.

Haseloff verwies darauf, dass Gottesdienstbesucher sehr häufig zur Risikogruppe gehören würden und in kleinen Kirchen die geltenden Abstandsregeln nur schwer einzuhalten seien. Er sei dankbar für alternative Angebote, auch wenn diese nur Zwischenlösungen sein könnten.

Ausflüge in den Harz

Um möglichst wenig Bewegung im Land zu haben, bleiben touristische Reisen in den sachsen-anhaltischen Teil des Harzes weiterhin untersagt.

Nächste Entscheidung am 30. April

Die nunmehr vierte Corona-Eindämmungsverordnung gilt nur bis zum 3. Mai. Um über die danach geltenden Maßnahmen zu entscheiden, wollen sich Bund und Länder am 30. April erneut besprechen.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16. April 2020 | 19:00 Uhr

13 Kommentare

Dreibeiner vor 11 Wochen

Ich hoffe MP Haseloff bleibt uns als besonnener Landesvater noch recht lange erhalten. Wir teilen seine Ansichten und halten sie für ausgewogen damit es uns nicht wie den Spaniern mit so vielen Toten ergeht, haben uns ja fast an die viele freie Zeit gewöhnt. Bleibt alle schön gesund!

Dab vor 11 Wochen

Hallo Kiel oben.Diese Antwort kann ich Loben.Da Sie alles selbst produzieren,sind Sie autark und haben keine Kosten.Sie beziehen keinen Strom,kein Wasser,kein Gas vom Regionalen Energieversorger?Ihre Lebensmittel,ihre Hygieneartikel (Seife,Desinfektionsmittel,Taschentücher etc.) produzieren Sie auch selbst? Glückwunsch zu soviel angagement.Ich bin Täglich für 13 Stunden außer Haus,danach bin ich ehrenamtlich Tätig.Durch die Krise,bin ich mal nicht Europaweit unterwegs...Das nennt man auch Ironie,des Schicksals 😉😉😉

Gebrauchtmodell vor 11 Wochen

haben nach Besteuerungsanteil Altersrente: 80,00 % noch reichlich. 2020 nach Klaistow zum Beelitzer Spargelessen mit Schubert-Reisen fällt leider aus. Müssen selber machen und hoffen im Herbst auf die Kanaren .

Mehr aus Sachsen-Anhalt