Hände füllen mit Kugelschreiber Umfragezettel aus
Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig

Exakt - Die Story | 17.02.2016 | 20:15 Uhr Wie geht's? Ein Land vor der Wahl

Ein Film von Nadja Storz und Julian Kanth

Knapp einen Monat vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt startet "Exakt - die Story" ein bisher einmaliges Filmprojekt: Zum ersten Mal sind Kamerateams dabei, wenn sich erfahrene Wahlforscher der Stimmungslage in Sachsen-Anhalt nähern. Wie geht es den Wählern und Nichtwählern im Land? Was sind ihre Wünsche und Nöte? In der einstündigen Dokumentation "Wie geht's? Ein Land vor der Wahl" gehen wir dem Wählerwillen auf den Grund.

Hände füllen mit Kugelschreiber Umfragezettel aus
Bildrechte: MDR/Lisa Kettwig

Die Landtagswahl 2006 in Sachsen-Anhalt gilt aus Sicht von Wahlforschern noch heute als im negativen Sinne historisch: Nur 44 Prozent der Wahlberechtigten gaben damals ihre Stimme ab. So wenige waren es bei noch keiner Landtagswahl in Deutschland. Sachsen-Anhalt stand damit exemplarisch für eine Entfremdung zwischen Wählern und Politik.

Sachsen-Anhalt

Annett Glatz 59 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zehn Jahre danach stehen wieder Landtagswahlen an. "Exakt - Die Story" startet ein bisher einmaliges Filmprojekt: Kamerateams sind erstmals dabei, wenn sich erfahrene Wahlforscher vom Institut infratest dimap der Stimmungslage in Sachsen-Anhalt nähern. Nicht nur über Zahlen, sondern in tiefergehenden Interviews, die Erfahrungen, Sichtweisen und Gefühlslagen der Menschen transparent machen.

Mehrgenerationenhaus Haldensleben wird zum "Befragungslabor"

In dieser einstündigen Dokumentation geht "Exakt - die Story" dem Wählerwillen auf den Grund. Dabei spielt Haldensleben eine ganz besondere Rolle, weil die Kleinstadt in der Börde bei der Landtagswahl 2011 ein nahezu identisches Wahlergebnis hatte, wie es für ganz Sachsen-Anhalt vorlag.

Ergebnisse Landtagswahl 2011
Partei Land Haldensleben
CDU 32,5 % 32,7%
Linke 23,7% 23,6%
SPD 21,5% 21,3%
Grüne 7,1% 6,5%
FDP 3,8 % 3,8 %
NPD 4,6 % 5 %
Nadja Storz und Julian Kanth
MDR-Autoren Julian Kanth und Nadja Storz Bildrechte: MDR/Marc Biskup


Im Januar fanden deshalb ganz besondere Dreharbeiten in Haldensleben statt: Im dortigen Mehrgenerationenhaus bauten das Meinungsforschungsinstitut infratest dimap zusammen mit dem MDR ein "Befragungslabor" auf, wo Haldensleber aller Altersgruppen und aus allen sozialen Schichten ins Gespräch mit den Experten kommen konnten. Die MDR-Autoren Nadja Storz und Julian Kanth waren dabei - und begleiteten daraufhin die Befragten einen Monat lang in ihren Lebenswelten.

Sachsen-Anhalt auf dem Prüfstand: Wie ist die Stimmung vor der Wahl?

Von der Musterkommune Haldensleben ausgehend werden im Film Vergleiche mit ganz Sachsen-Anhalt gezogen. In einem Online-Reportertagebuch bei MDR SACHSEN-ANHALT erzählen die Autoren seit dem 14. Januar von ihren Erlebnissen und Erkenntnissen. In den letzten Wochen vor dem Wahltag am 13. März treffen sie außerdem Wähler und Nichtwähler und fragen sie, was sie sich von der Politik erhoffen, reden mit ihnen über Wünsche und Nöte.

Neben den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gilt vor allem die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt als Stimmungstest. Bei Demonstrationen und Kundgebungen werden Politiker von Bürgern als "Volksverräter" beschimpft. Viele fühlen sich von ihren Abgeordneten, den Volksvertretern, nicht gehört. Hat die Entfremdung sogar noch zugenommen?

Zuletzt aktualisiert: 03. Februar 2016, 20:10 Uhr