Landtagswahl 2016 Porträt: Freie Wähler

Zur Landtagswahl stellt MDR SACHSEN-ANHALT die Parteien vor, die am 13. März antreten. Hier können Sie die Schwerpunkte des Wahlprogramms nachlesen, mehr über die Spitzenkandidaten erfahren und zum Beispiel herausfinden, wie die Partei den Menschen die Politik näherbringen will. Die Freien Wähler wollen die Kommunen stärken, die regionale Wirtschaft fördern und sich zu einer Volkspartei entwickeln. Außerdem fordern sie eine kostenlose Kinderbetreuung für alle Kinder.

Logo der Freien Wähler
Bildrechte: Freie Wähler Sachsen-Anhalt

Die Freien Wähler verstehen ihre Politik als Engagement vor Ort, jenseits der etablierten Parteien. Parteipolitisches Machtstreben beschädige die demokratische Kultur in unserem Land, heißt es von der Partei.

Die FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt wollen eine Reform der Landesverfassung, mit dem Ziel, die Direktwahl des Ministerpräsidenten durch die Wähler einzuführen.

Die Freien Wähler wollen neue Kinderbetreuungskonzepte entwickeln, um in Sachsen-Anhalt eine kostenlose Kinderbetreuung in Kita und Hort für alle Kinder zu ermöglichen. Kommunen müssten selbstbestimmt und ausfinanziert sein, so die Partei.

Förderprogramme für regionale Firmen

Außerdem solle die regionale Wirtschaft durch Förderprogramme gestärkt werden. Bildung, Gesundheit und Sicherheit sollen, so die Freien Wähler, für alle Bürger ausfinanziert werden.

Die Freien Wähler wollen die Infrastruktur ausbauen, auch die digitale, damit eine zukunftsfähige Bildung als Antwort auf den erwarteten Fachkräftemangel geschaffen werde. In der Asylpolitik fordert die Partei ein Gastrecht anstelle eines dauerhaften Bleiberechtes.

Die Freien Wähler ziehen mit Spitzenkandidat Bernd Wünschmann in den Wahlkampf. Wünschmann ist 62 Jahre alt, lebt in Loburg und engagiert sich dort als Ortsbürgermeister. Auf den weiteren Listenplätzen folgen Mario Rudolf, Stefan Kretschmar, Ethel-Maria Muschalle-Höllbach und Karlheinz Körner.

Die Freien Wähler seien dabei, die Strukturen auf Landes- und Bundesebene zu festigen, so die Partei, und wollen in zehn Jahren eine Volkspartei sein.

MDR SACHSEN-ANHALT hat die Freien Wähler gefragt:

Mehr aus Sachsen-Anhalt