Das Festival "Rock unter den Eichen" in Bertingen
Das ehemalige Freilichtkino, der heutige Festplatz in Bertingen, bietet beste Sicht auf die Bühne.  Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Metal-Festival in Bertingen Festival "Rock unter den Eichen": Der Sound von Metal und Mopeds

Zum 16. Mal fand am Wochenende das Festival "Rock unter den Eichen" in der Börde statt. Hier trafen sich mehr als 2.000 Fans um zu den Klängen von Metal-Musik zu feiern, sich über ihre Motorräder auszutauschen und ganz nebenbei neue Freundschaften zu schließen.

Alexander Klos, MDR-Reporter im Studio Stendal
Bildrechte: MDR/Felix Moniac

von Alexander Klos, MDR SACHSEN-ANHALT

Das Festival "Rock unter den Eichen" in Bertingen
Das ehemalige Freilichtkino, der heutige Festplatz in Bertingen, bietet beste Sicht auf die Bühne.  Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Mit einem musikalischen Gewitter hatte das "Rock unter den Eichen"-Festival in Bertingen begonnen – und das kam an zwei Tagen von zwei Bühnen geschallt. Mit einem echten Gewitter und weiterhin musikalisch-harten Klängen endete das Spektakel, das über 2.000 Metal-Fans in die Börde lockte, in der Nacht zu Sonntag wieder. 

Echte Fans des Genres reisen aber nicht erst kurz vor knapp zur ersten Band an. Abseits der Bühne: Es wird über die musikalischen Helden philosophiert – hier auf Campingplatz Nr. Eins.

Bestens vorbereitet für den Kaffee am Morgen

Das Festival "Rock unter den Eichen" in Bertingen
"Hazzard" (links) mit seinem umgebauten Buss im Hintergrund. Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Hier haben sich die Metalfans kleine, wetterfeste Oasen aufgebaut. Der Platz – umringt von mächtigen Bäumen – ist voll mit Zelten und ausgebauten Transportfahrzeugen. Auf einem dieser Busse ist ein flammender Schädel aufgedruckt. Er gehört einem Tangermünder, der sich Hazzard nennt. In seinen Bus passt neben einem Bett auch seine Harley hinein.

Hazzard erklärt, dass das Bett ausklappbar ist und darin zwei Menschen schlafen können. "Da habe ich auch schon zwei Bikes drin gehabt. Du hast Musik, du hast Strom, Notstromaggregat musste mithaben, dann haste nämlich eine vernünftige Beleuchtung." Außerdem könne man darin Kaffee kochen oder auch etwas zum Essen machen. "Das brauchst du alles."

Das Festival als Urlaubsersatz

Hazzard und seine Kumpels haben extra fürs "Rock unter den Eichen" Urlaub genommen. Musik von der Bühne gibt es immer freitags und samstags - mittlerweile zum 16. Mal. Die Biker sind seit acht Jahren dabei und auch dieses Jahr wieder früher da gewesen. Das wird gefeiert und gehöre einfach dazu.

"Weil man sich ein Jahr nicht sieht, wird alles wiederholt, was man in einem Jahr nicht gemacht hat. Wer wann geheiratet hat, wie Silvester war." Ansonsten sehe man sich mal auf Konzerten, aber da sei eben nicht jeder dabei, weil nicht alle immer Urlaub nehmen könnten. "Das ist wie bei anderen Kollegen auch die im Angelverein sind oder bei der Feuerwehr, die treffen sich auch alle. Wir machen das hier, dafür nimmt man sich auch gerne Urlaub."

Ein Ort für neue Freundschaften

Das Festival "Rock unter den Eichen" in Bertingen
Über 2000 Menschen haben das Festival in diesem Jahr besucht. Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Für die Männer geht es aber nicht nur um die musikalischen Helden, zu denen sie vor der Bühne aufschauen und deren Titel sie auf dem Zeltplatz hören. Der Klang der echten Harley Davidson ist ebenfalls Musik in den Ohren von Hazzard und seinen Freunden. Kumpel Ralf beschreibt, was das "Rock unter den Eichen"-Festival für ihn ausmacht.

"Da fährt man gerne auf ein Festival – du triffst eine Menge Leute und hast vernünftige Musik. Wir reden auch viel über Moppeds. Und: die Magdeburger, die da hinten sind, wir haben so viel Spaß gehabt, gleich am ersten Abend. Ja, hey, das gibt man nicht gleich wieder ab. Toll! Irre!"

Quelle: MDR/fl

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 20. Juli 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2019, 14:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Im Bild sind Fahnen mit der Aufschrift Love is Love zu sehen. + Video
Liebe ist Liebe – egal, ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann. Seit 2017 können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland auch heiraten. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Christian Spicker

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Im Bild sind Fahnen mit der Aufschrift Love is Love zu sehen. + Video
Liebe ist Liebe – egal, ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann. Seit 2017 können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland auch heiraten. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Christian Spicker