Ungewöhnliche Weihnachtsfeier Eisbaden in Hasselfelde

Die "Eisröwer" und die "Eisperlen" sind zusammen baden gegangen – im eiskalten Waldseebad Hasselfelde. Für die beiden Eisbader-Gruppen ist die Weihnachtsfeier der besonderen Art seit 20 Jahren Tradition.

Die Oberfläche eines größtenteils zugefrorenen Sees.
Das Waldseebad in Hasselfelde im Oberharz im Dezember: Bereits seit mehr als 20 Jahren treffen sich hier die Eisbader-Gruppen "Eisröwer" aus Magdeburg und die "Eisperlen" aus Hasselfelde zur gemeinsamen Weihnachtsfeier. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Oberfläche eines größtenteils zugefrorenen Sees.
Das Waldseebad in Hasselfelde im Oberharz im Dezember: Bereits seit mehr als 20 Jahren treffen sich hier die Eisbader-Gruppen "Eisröwer" aus Magdeburg und die "Eisperlen" aus Hasselfelde zur gemeinsamen Weihnachtsfeier. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann mit einem Weihnachtswichtel-Kostüm hält ein Thermometer in der Hand.
Beide Gruppen gehen gemeinsam Eisbaden in weihnachtlicher Verkleidung. Das Thermometer zeigt zwei Grad plus Wassertemperatur an. Die Luft ist noch vier Grad kälter. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Gruppe Menschen mit Weihnachtsmützen badet in einem halb zugefrorenen See.
Während die Zuschauer frösteln, steigen die Eisbader mutig ins Wasser. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Männer mit Weihnachtsmützen beim Eisbaden.
Die meisten Menschen würden im eiskalten Wasser wohl leiden, doch die "Eisröwer" und die "Eisperlen" scheinen Spaß zu haben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere Menschen stehen in Winterkleidung mit Getränken aus Thermoskannen um einen Tisch herum.
Nach dem Bad wärmen sich die Eisbader auf – von innen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16.12.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mh
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (5) Bilder anzeigen