Ein Schild weist in der Innenstadt von Kassel auf das Alkoholverbot hin
Seit Freitag ist in Halberstadts Innenstadt Alkohol verboten. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Stadtratsbeschluss Alkoholverbot in der Innenstadt von Halberstadt

Im Zentrum von Halberstadt darf kein Alkohol mehr getrunken werden. Der Stadtrat hat ein entsprechendes Verbot beschlossen, das am Freitag in Kraft getreten ist. Der Grund für das Verbot: Händler und Bürger hatten sich über Betrunkene beschwert.

Ein Schild weist in der Innenstadt von Kassel auf das Alkoholverbot hin
Seit Freitag ist in Halberstadts Innenstadt Alkohol verboten. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

In der Innenstadt von Halberstadt gilt seit Freitag ein Alkoholverbot. Der Stadtrat hat dem Verbot am Donnerstagabend zugestimmt. Alkohol ist demnach am Holzmarkt, Fischmarkt, Martiniplan und Breiter Weg von Montag bis Samstag je zwischen 7 und 23 Uhr tabu.

Für Bars und Restaurants gilt das Verbot nicht. Auch angemeldete Veranstaltungen oder Eheschließungen am Rathaus sind ausgenommen.

Reaktion auf vermehrte Beschwerden von Bürgern

Der Grund für das Alkoholverbot: Laut Oberbürgermeister Andreas Henke (Die Linke) hatten sich Händler und Bürger über betrunkene und pöbelnde Menschen beschwert. Diese säßen unter anderem vor einem Einkaufszentrum und um die Martinikirche. Die Händler hätten außerdem gesagt, dass die Zahl der Kunden zurückgegangen sei und es mehr Ladendiebstähle gegeben habe.

Die Polizei sagte über die Halberstädter Innenstadt: "Es wird zum Teil Alkohol konsumiert, laute Musik abgespielt, die Notdurft in der Öffentlichkeit verrichtet und an den genutzten Plätzen Müll hinterlassen." Dieses Problem gebe es seit Juni 2019. Bei den Personen handle es sich sowohl um Deutsche als auch um Menschen mit Migrationshintergrund. Die Polizei hat gezählt, dass es seit Jahresbeginn im Zentrum Halberstadts durchschnittlich fünfmal pro Woche zu Gewalt komme.

Alkoholverbote gab es bereits in anderen Städten im Land. In Magdeburg und Freyburg im Burgenlandkreis waren diese allerdings rechtswidrig.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. September 2019 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2019, 13:30 Uhr

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt