Schlanstedt bei Halberstadt Saison beginnt für historische Feldbahn mit Riesen-Osterei

Am Ostermontag ist die historische Feldeisenbahn von Schlanstedt bei Halberstadt traditionell in die Saison gestartet. Bei der ersten Fahrt des Jahres transportierte die Bahn besondere Fracht: ein riesiges Osterei.

Historische Feldeisenbahn von Schlanstedt
Am Ostermontag ist die historische Feldeisenbahn Schlanstedt im Landkreis Harz zum ersten Mal in diesem Jahr gefahren. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Historische Feldeisenbahn von Schlanstedt
Am Ostermontag ist die historische Feldeisenbahn Schlanstedt im Landkreis Harz zum ersten Mal in diesem Jahr gefahren. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Riesen-Osterei versteckt bei Schlanstedt
Die Saison hat für die Museumsbahn mit der traditionellen Suche nach einem roten Riesen-Osterei begonnen. Dieses war am Rand der Bahnstrecke versteckt. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Erster öffentlicher Fahrtag auf der Strube Bahn in Schlanstedt am Ostermontag.
Das etwa 1,50 Meter große Ei aus Eisen wurde auf die Feldbahn verladen und zum Bahnhof gefahren. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Gäste fahren mit der Feldbahn Schlanstedt
Früher gab es in Schlanstedt zwei Feldbahnen. Eine Bahn transportierte Rüben, die andere Saatgut. Die Strecke war bis in die 1960er Jahre in Betrieb. Die kleinen Dieselloks der Feldeisenbahn sind zum Teil 70 Jahre alt. Es tuckert und rumpelt bei einer Mitfahrt in den ehemaligen Rübenwagen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Eine historische Diesellok der Feldbahn Schlanstedt
Anfang der 1990er Jahre wurde die Feldbahn als Museumsbahn wieder in Betrieb genommen. Inzwischen wird das Material der historischen Feldbahnen knapp – und damit fast unbezahlbar. Die Schlanstedter Feldeisenbahner bauen daher aus diversen Schrottteilen eigene Lokomotiven und Draisinen. Es gibt noch elf Loks; sieben davon sind betriebsfähig.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 22.04.2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mh
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Alle (5) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt