Museum im Schloss Ballenstedt: das kleine Paradies für Filmfreunde

Eingangstür zum Filmmuseum im Schloss Ballenstedt
Das Filmmuseum Schloss Ballenstedt beherbergt Exponate aus über 100 Jahren Filmgeschichte. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Eingangstür zum Filmmuseum im Schloss Ballenstedt
Das Filmmuseum Schloss Ballenstedt beherbergt Exponate aus über 100 Jahren Filmgeschichte. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Exponate im Filmmuseum Ballenstedt
Besucher können in der Ausstellungen alte Film- und Bildprojektoren, Kameras, Objektive und Filmplakate... Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Alte Diafilme
sowie Dias oder alte Filmrollen entdecken. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Ein alter Filmprojektor
Dieses "Cinetoscope" von Thomas Alva Edison ist ein elektrisch beleuchteter Projektor. Er ist etwa aus dem Jahr 1910. Mit ihm konnte man drei Minuten Film am Stück abspielen. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Kinosessel in einem Raum
Im Schloss Ballenstedt gibt es zudem einen Kinosaal – den einzigen im ganzen Ort. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Geschäftsführer Detlef Heydecke steht im Gang des Filmmuseums
Verantwortlich für das Filmmuseum ist Geschäftsführer Detlef Heydecke. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Mädchen posieren vor der Kamera und machen Fotos
Heydecke organisiert zudem Workshops für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums vor Ort. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Innenhof Schloss Ballenstedt
Neben dem Filmmuseum gibt es im Schloss Ballenstedt auch eine Jagd- und Naturausstellung sowie eine geschichtliche Ausstellung.

Quelle: MDR/sp
Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg
Alle (8) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt