Dampflok von oben
Die Gleise der Selketalbahn werden bis Ende November saniert. (Archivbild) Bildrechte: Ute Feudel/MDR

Fördermittel Eine Million Euro für die Sanierung der Selketalbahn

Derzeit laufen Bauarbeiten auf der Strecke der Selketalbahn. Gleise und Brücken werden erneuert. Das Land Sachsen-Anhalt steuert nun eine Million Euro Fördergeld für die Arbeiten bei.

Dampflok von oben
Die Gleise der Selketalbahn werden bis Ende November saniert. (Archivbild) Bildrechte: Ute Feudel/MDR

Derzeit schnaufen keine Dampflokomotiven der Harzer Schmalspurbahnen durch das Selketal, sondern Baumaschinen sind zu hören. Denn im Selketal werden Gleise und Brücken saniert. Bei Silberhütte werden neue Schienen und Schwellen verlegt, die den Fahrkomfort deutlich verbessern sollen.

Für die Bauarbeiten hat Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) am Montag Bescheide über Fördermittel in Höhe von einer Million Euro übergeben. Webel sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Diese Strecke ist nicht in dem Zustand, wie sie sein sollte. Es ist ja eine touristische Bahn und die Touristen wollen die Landschaft genießen." Um touristisch attraktiv zu sein, müsse das Gleisnetz erhalten werden.

Schnellere Fahrt möglich

Drei Männer stehen neben Gleisen der Harzer Schmalspurbahnen, darunter Minister Thomas Webel, und schaufeln Steine auf die Gleise. Im Hintergrund steht ein Bagger.
HSB-Betriebsdirektor Jörg Bauer (l.), Verkehrsminister Thomas Webel (m.) und Harzgerodes Bürgermeister Marcus Weise (r.) haben bei der Übergabe der Fördergelder symbolisch Schottersteine geschaufelt. Bildrechte: Dirk Bahnsen

Bisher konnte die Bahn bei Silberhütte nur zehn Kilometer pro Stunde schnell den Berg hinaufzuckeln. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird das anders sein, sagt HSB-Betriebsdirektor Jörg Bauer: "Das ist der letzte Streckenabschnitt, bei dem wir heute langsamer fahren. Das heißt, wenn wir hier fertig sind, dann werden wir hier deutlich schneller als 10 km/h sein."

Doch im Grunde geht es gar nicht so sehr um die Geschwindigkeit, sondern um den höheren Fahrkomfort. Noch bis Ende November bleibt die Bahnstrecke durch das Selketal gesperrt. Im Dezember sollen die Bauarbeiten dann vorüber und die Bahn wieder in Betrieb sein.

Quelle: MDR/rj

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 19. November 2018 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2018, 19:12 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

20.11.2018 09:04 Max W. 1

"Das ist der letzte Streckenabschnitt, bei dem wir heute langsamer fahren. Das heißt, wenn wir hier fertig sind, dann werden wir hier deutlich schneller als 10 km/h sein."

Ah ja, dann können wir also die Landschaft schneller "geniessen". In diesem Bundesland fasst man sich auch bei absoluten Marginalien nur noch an den Kopf... Es fällt den Betreffenden nicht einmal auf, was sie da zurechtformulieren.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt