30. Jahrestag Wie die Menschen an die Öffnung des Brockens erinnern

Am 3. Dezember '89 erzwangen tausende Menschen den Zugang zum Brocken. Damit wurde damals ein Traum wahr. Seitdem kann jeder auf den höchsten Berg des Harz wandern – und das wurde am Dienstag gefeiert.

Winter auf dem Brocken
Mystisch und im Dunkeln beginnt auf dem Brocken der 3. Dezember 2019. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Winter auf dem Brocken
Mystisch und im Dunkeln beginnt auf dem Brocken der 3. Dezember 2019. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Menschen stehen am 03.12.1989 nach einer von der DDR-Bürgerbewegung organisierten "Wanderung" zum Brocken vor dem verschlossenen Tor zu den militärischen Einrichtungen auf dem Brocken und wollen die ֖ffnung erzwingen.
Auf den Tag genau vor 30 Jahren erzwangen tausende Menschen den Zugang zum Brocken. Bildrechte: dpa
Fels auf dem Brocken
Der mit 1.142 Metern höchste Gipfel des Harz' war bis dahin Sperrgebiert. Bildrechte: MDR/André Plaul
Zwei Grenzer der DDR-Grenztruppen des Grenzkommandos Süd vor einem Wach- und Beobachtungsturm kontrollieren einen Abschnitt der innerdeutschen Grenze am Brocken, 1987.
DDR-Grenztruppen und später sowjetische Soldaten bewachten die dort aufgebauten Abhöranlagen. Bildrechte: dpa
Ein Mann interviewt einen anderen Mann auf dem Brocken
Heute kann jeder auf das Plateau wandern. Der erste Wanderer zum 30. Jahrestag der Öffnung war Gerhard Rösler aus Salzgitter. Bildrechte: MDR/André Plaul
Die Sonne geht auf dem Brockengipfel auf.
Die meisten Wanderer erhoffen sich spektakuläre Sonnenaufgänge. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Winter auf dem Brocken
Zum Jahrestag hüllt sich der Brocken aber, wie so oft, in Nebel. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Wintereinbruch auf dem Brocken
Zum Jubiläum sendete MDR SACHSEN-ANHALT sieben Stunden live von der Brockenspitze. Bildrechte: MDR/André Plaul
Eine Frau mit Mikrofon und ein Mann
Im Interview mit Antonia Kaloff ist auch Hansjörg Hörseljau. Er fotografierte vor 30 Jahren den historischen Augenblick der Öffnung des Brockens. Bildrechte: MDR/André Plaul
Zwei Menschen sitzen am 3. Dezember 1989 auf der Brockenmauer
Von Hörseljau stammt auch dieses berühmte Bild – es wurde zum Symbolbild für den Mauerfall auf dem höchsten Gipfel im Harz. Bildrechte: MDR/Hansjörg Hörseljau
Eine Menschengruppe auf dem Brocken.
Zur Feier des 30. Jahrestags trafen sich viele Wanderer auf dem Plateau. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Menschen steigen aus der Brockenbahn.
Einige der Gäste zogen aber die Brockenbahn vor, um sich den mühsamen Aufstieg zu ersparen. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Ein Mann hält eine Rede.
Am Gedenkstein der Brocken-Öffnung hielt der Ehrenpräsident des Harzklubs, Michael Ermrich eine Rede. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Eine Gruppe Menschen mit einem Plakat.
Teil der Feier war auch Benno Schmidt aus Wernigerode (links, mit Kapuze). "Brocken-Benno" hat den Gipfel mehr als 8.000 Mal bestiegen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT | 03.12.2019 | 05:00 Uhr
Quelle: MDR/mx
Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Alle (14) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt