Westernstadt im Landkreis Harz 500 Hunde bei Jubiläum von Schlittenhunderennen in Hasselfelde

Schnee gab es zwar nicht, dafür aber einen Rekord: Beim 20. Schlittenhunderennen in Hasselfelde sind an diesem Wochenende rund 500 reinrassige Schlittenhunde am Start, darunter seltene Rassen. Die ersten Eindrücke.

Götz Bramowski fährt mit seinem Schlittenhundegespann
Beim 20. Schlittenhunderennen in Hasselfelde sind so viele Starter dabei wie vorher noch nie. Unter ihnen ist auch Götz Bramowski fährt mit seinem Schlittenhundegespann. Bildrechte: dpa

In Hasselfelde im Landkreis Harz hat am Sonnabend das 20. Schlittenhunderennen begonnen. Ausrichter ist der Sportverein Reinrassiger Schlittenhunde. Bis Sonntag werden sich bei der Jubiläumsauflage des Rennens rund 90 Starter mit etwa 500 Hunden messen – so viele wie noch nie.

Seltene Hunderassen zu sehen

Über die unbefestigte Piste startet in der Westernstadt dieser Musher mit seinem Schlittenhundegespann.
Los geht's: Der Startschuss zum 20. Schlittenhunderennen fiel am Sonnabend. Bildrechte: dpa

Schnee als Geburtstagsgeschenk gibt es für die Ausrichter allerdings nicht. Deshalb wird das Rennen nicht mit Schlitten, sondern mit Trainingswagen ausgetragen. Die Macher des Rennens sind das allerdings schon gewöhnt. In der 20-jährigen Geschichte des Schlittenhunderennens in der Westernstadt Pullman City lag nur zu sieben Rennen Schnee.

Zu sehen gibt es für Besucher auch seltene Rassen wie den Grönlandhund. Startberechtigt sind unter anderem Hunde der Rassen Alaskan Malamute, Siberian Husky und Samojede. Besucher dürfen allerdings keine eigenen Hunde mit auf das Gelände bringen. Am Sonntag beginnen die Rennen um 10:30 Uhr und enden gegen 14:30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Jubiläum ohne Schnee Die schönsten Fotos vom Schlittenhunderennen in Hasselfelde

Pullman City bei Hasselfelde gingen insgesamt 88 Teilnehmer an den Start. Da in diesem Jahr der Schnee ausblieb gingen die Teilnehmer mit Wagen auf die Rennstrecke.
In Hasselfelde hat am Sonnabend das traditionelle Schlittenhunderennen begonnen. Bildrechte: dpa
Pullman City bei Hasselfelde gingen insgesamt 88 Teilnehmer an den Start. Da in diesem Jahr der Schnee ausblieb gingen die Teilnehmer mit Wagen auf die Rennstrecke.
In Hasselfelde hat am Sonnabend das traditionelle Schlittenhunderennen begonnen. Bildrechte: dpa
Über die unbefestigte Piste startet in der Westernstadt dieser Musher mit seinem Schlittenhundegespann.
Das Schlittenhunderennen im Landkreis Harz wird schon zum 20. Mal ausgetragen. Bildrechte: dpa
Pullman City bei Hasselfelde gingen insgesamt 88 Teilnehmer an den Start. Da in diesem Jahr der Schnee ausblieb gingen die Teilnehmer mit Wagen auf die Rennstrecke.
Doch trotz Jubiläumsstimmung: Schnee gab es zum Auftakt am Sonnabend nicht. Bildrechte: dpa
Götz Bramowski fährt mit seinem Schlittenhundegespann
Deswegen wurde in Trainingswagen gefahren. Bildrechte: dpa
Petra Erlenhöfer startet mit ihrem Schlittenhundegespann.
Statt mit Schnee warteten die Ausrichter allerdings mit einem Rekord auf: Rund 90 Zweibeiner und um die 500 Vierbeiner gingen an den Start. Bildrechte: dpa
Rennleiter Wolf-Dieter Polz begrüßt die Gäste des Internationalen Schlittenhunderennens. Zur 20. Auflage des Internationalen Schlittenhunderennen Pullman City Quest in der Weiterstadt Pullman City bei Hasselfelde gingen insgesamt 88 Teilnehmer an den Start.
Rennleiter Wolf-Dieter Polz freut sich über die Gäste, die zum Teil auch aus dem Ausland gekommen sind. Bildrechte: dpa
Eindrücke vom Schlittenhunderennen in der Westernstadt Pullman City bei Hasselfelde
Und auch Götz Bramowski aus Weferlingen war nach vollbrachter Leistung offenkundig zufrieden. Bramowski war schon Europameister. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Ein Mann herzt seinen Hund beim Schlittenhunderennen in der Westernstadt Pullman City bei Hasselfelde.
Da galt es dann erst einmal, seine Vierbeiner zu herzen... Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Schlittenhunde trinken aus Näpfen.
...und ihnen die wohlverdiente Pause zu gönnen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Eindrücke vom Schlittenhunderennen in der Westernstadt Pullman City bei Hasselfelde
Ein Rennen wie "Pullman City Quest" fordert schließlich alle Kräfte. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Siberian Huskys
Zu sehen gibt es beim Schlittenhunderennen – auch am Sonntag – Rassen wie den Grönlandhund oder Siberian Huskys.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 04.01.2020 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 04. Januar 2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2020, 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt