Landkreis Harz Nach Feuer: Ströbecker fürchten um ihr Schachmuseum

Nach dem Brand im Schachmuseum Ströbeck ist die Zukunft ungewiss. Zwar wurden die meisten Exponate gerettet, doch das Gebäude hat extrem gelitten. Die Ströbecker fürchten um die 1.000-jährige Schachtradition in ihrem Ort.

Ein abgebrannter Dachstuhl.
Wie es im Schachmuseum im Harzort Ströbeck nach dem Brand weitergeht, ist noch unklar. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Nachdem es vergangene Woche im Schachmuseum Ströbeck gebrannt hat, ist unklar, wie es für das Traditionshaus weitergeht. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT wurde das Gebäude mittlerweile durch die Polizei freigegeben und Gutachter haben die Arbeit aufgenommen.

Für die Ströbecker ist klar, dass sie die 1.000-jährige Schachtradition in ihrem Ort erhalten wollen. Schließlich gehört sie zum Immateriellen Kulturerbe. Dennoch fürchten sie, dass das Museum nach dem Brand geschlossen werden könnte.

Hitze ließ viele Exponate schmelzen

Mann steht in verkohltem Raum und zeigt an die Decke
Bürgermeister Jens Müller im völlig verkohlten Anbau  Bildrechte: MDR/Elke Kürschner

Laut Bürgermeister Jens Müller hat das Feuer besonders im Obergeschoss gewütet. Dort seien die Wände oberhalb von einem Meter völlig verbrannt. Exponate, die an den Wänden hingen, seien geschmolzen: "Man sieht, welche Hitze hier gewirkt hat", sagt Müller traurig.

Auch im Außenbereich sind die Spuren des Feuers nicht zu übersehen. Die Fassade ist verbrannt, überall liegen verkohlte Balken und Glassplitter. Das verbrannte Dach ist provisorisch abgedeckt.

Höhe des Schadens unklar

Auch wenn der Schaden durch das Feuer verheerend ist, nach MDR-Informationen konnten die meisten Ausstellungsstücke gerettet werden. Schachspiele und -figuren aus aller Welt werden vorerst ins Dorfgemeinschaftshaus gebracht. Der genaue Schaden ist noch nicht ermittelt. Wer für ihn aufkommt, auch nicht.

Ein verkohlter Innenhof
Im Innenhof des Museums sind die Schäden deutlich sichtbar. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 19. November 2019 | 09:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 10:20 Uhr

1 Kommentar

Mara vor 2 Wochen

Als ich diese Nachricht gehört hatte, war es für mich schon ein kleiner Schock.
Zu DDR Zeiten habe ich öfters mal meine Ferien in Ströbeck verbracht.
Ich drücke den Ströbecker ganz, ganz Fest die Daumen das dieses Schachmuseum erhalten bleibt, es gehört einfach zu den Ströbeckern
Viel Glück!!....

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt