Coronakrise Night of Light – Veranstaltungsbranche macht auf sich aufmerksam

Großveranstaltungen bleiben weiter verboten und damit kann eine ganze Branche nicht arbeiten. Mit der Aktion "Night of Light" hat sie auf ihre Lage aufmerksam gemacht und Sehenswürdigkeiten rot angestrahlt.

Kino Wernigerode
Auch das Kino in Wernigerode wurde rot angestrahlt. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Das Riesenrad im Magdeburger Stadtpark mit roter Beleuchtung
In Magdeburg ist am Montagabend unter anderem das Rad der Hoffnung rot angestrahlt worden. Bildrechte: Sascha Ihleburg
Die Magdeburger Johanniskirche in rotem Licht
Auch die Johanniskirche in Magdeburg wurde ins Szene gesetzt. Bildrechte: Sascha Ihleburg
Brockengebäude
Ebenso ertrahlte die Brockenkuppe am Montagabend in rotem Licht. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Brocken mit Stein
Ein wahres Farbenspiel war zu sehen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Brockenturm pink angestrahlt
Das wollten sich auch viele Wanderer nicht entgehen lassen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Kino Wernigerode
Auch das Kino in Wernigerode wurde rot angestrahlt. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Rathaus Wernigerode
Ebenso das berühmte Rathaus von Wernigerode. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Strahler
Dutzende Strahler hatte die Veranstaltungsbranche dafür installiert. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Ein Hausgiebel wird nach Sonnenuntergang rot angeleuchtet
Auch in Biederitz vor den Toren Magdeburgs beteiligen sich Menschen an der Aktion. Bildrechte: Santino Simon
Ein flaches Haus wird nach Sonnenuntergang rot angeleuchtet
Ebenso in Jessen im Landkreis Wittenberg – dort wurde das Schützenhaus rot angestrahlt. Bildrechte: Rüdiger Dobelt
Das Innovations- und Gründerzentrum BIC in Stendal rot angeleuchtet
Protest auch im Norden Sachsen-Anhalts: Das Innovations- und Gründerzentrum BIC in Stendal erstrahlt in Rot. Bildrechte: Heiko Janowski
Der Jahrtausendturm in Magdeburg im Dunkeln mit roter Beleuchtung
Ebenso der Jahrtausendturm im Magdeburger Elbauenpark Bildrechte: Wiebke Koch
Alle (12) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt