Urknall-Forschung Antrieb für Hightech-Teleskope aus Osterweddingen

Mehrere Personen stehen hinter einem Teleskopantrieb.
Das Unternehmen Inkoma aus Osterweddingen im Landkreis Börde beteiligt sich am Bau eines Hightech-Radioteleskops. Inkoma stellt präzise Teleskopantriebe her. Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Mehrere Personen stehen hinter einem Teleskopantrieb.
Das Unternehmen Inkoma aus Osterweddingen im Landkreis Börde beteiligt sich am Bau eines Hightech-Radioteleskops. Inkoma stellt präzise Teleskopantriebe her. Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Ein Teleskopantrieb in einer Maschinenhalle.
Das weltweit größte Radioteleskop soll in Südafrika in der Karoo-Wüste aufgebaut werden. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Auf einer Fläche von einer Million Quadratmetern werden rund 3.000 einzelne Radioteleskope aufgestellt. Die werden zusammengeschalten und verfolgen gemeinsam Signale aus dem All. In China wurde ein Prototyp dieser Teleskope bereits erfolgreich getestet. Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Mehrere Personen stehen hinter einem Teleskopantrieb.
Jedes einzelne Teleskop benötigt einen extrem präzisen Antrieb. Und der wird in Osterweddingen gebaut. Dieser Antrieb ermöglicht Bewegungen im Bereich von tausendstel Millimetern. Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Mehrere Personen stehen in einer Maschinenhalle.
Der Geschäftsführer des Unternehmens Inkoma, Manfred Obermeier (im Vordergrund links), erklärt MDR SACHSEN-ANHALT, dass Wissenschaftler mit dem Teleskop dem Urknall auf die Spur kommen wollen. "Der Urknall ist 137 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt. Mit der Vielzahl und der Genauigkeit dieses Teleskops können wir erreichen, dass wir dem Urknall sehr nahe kommen und dann auch herausfinden können, wie das ganze Weltall entstanden ist." Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Außenaufnahme des Unternehmens Inkoma in Osterweddingen.
In den nächsten Jahren werden am Standort in Osterweddingen rund 3.000 dieser Antriebe produziert. Bis zu 60 Millionen Euro will Inkoma investieren und etwa 250 Mitarbeiter unbefristetet beschäftigen.

Dieses Programm im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. 02. 2018 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mh
Bildrechte: MDR/Leon Kessling
Alle (5) Bilder anzeigen