Jerichower Land Bundeswehr vergrößert Standort in Burg

Der Bundeswehrstandort in Burg im Jerichower Land wächst. Künftig ist in der Kreisstadt das neue Logistikregiment 1 angesiedelt. 150 neue Dienstposten sind vorgesehen.

Rekruten stehen während der Gelöbniszeremonie auf dem Apellplatz der Clausewitz-Kaserne.
Rekruten während einer Gelöbniszeremonie auf dem Apellplatz der Clausewitz-Kaserne. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Der Bundeswehrstandort in Burg im Jerichower Land wächst. Wie die Bundeswehr mitteilte, wird in der Kreisstadt seit Donnerstag das neue Logistikregiment 1 betrieben. Vorgesehen seien 150 neue Dienstposten. Zum Aufstellungsappell am Donnerstag war unter anderem Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) anwesend.

Das Logistikregiment 1 ist Teil der mobilen Logistiktruppen der Streitkräftebasis. Es führt Logistikbataillone aus Burg, dem niedersächsischen Delmenhorst und Beelitz in Brandenburg.

Aufbau seit April

Der Aufbaustab für das Logistikregiment war seit April 2020 in der Clausewitz-Kaserne in Burg zu Gange – unter Leitung von Oberstleutnant Sven Lindemann. Er wird künftig der erste stellvertretende Kommandeur des Logistikregimentes 1.

Mit dem neuen Logistikregiment sind insgesamt 2.000 Soldatinnen und Soldaten und zivile Mitarbeitende in Burg stationiert. Es ist der größte Bundeswehrstandort in Sachsen-Anhalt.

Quelle: MDR/cw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 24. September 2020 | 07:00 Uhr

2 Kommentare

Wahrsager vor 4 Wochen

Nicht so eilig mit der Standortvergrößerung ! Lasst erstmal den neuen MAD-Chef seine Arbeit machen. Am Ende reicht's dann vielleicht grade noch für 'ne Skatrunde.

horst 63 vor 4 Wochen

Ist denn schon Fasching, in bestimmten Gebieten soll der der Karneval ausfallen wegen Corona ?

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt