Verbraucherzentrale in Leipzig.
Die Sparkasse Jerichower Land plant, sich der Sparkasse Stendal anzuschließen. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Ralph Peters

Wegen Niedrigzinsen und Nord-LB-Rettung Sparkasse Jerichower Land will mit Sparkasse Stendal fusionieren

Die Sparkasse Jerichower Land will sich mit der Sparkasse Stendal zusammentun. Die Sparkasse konnte zwei Jahre lang keine Überschüsse erzielen und muss daher ihre Eigenständigkeit aufgeben. Grund dafür sind anhaltende Niedrigzinsen.

Verbraucherzentrale in Leipzig.
Die Sparkasse Jerichower Land plant, sich der Sparkasse Stendal anzuschließen. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Ralph Peters

Die Sparkasse Jerichower Land will Fusionsgespräche mit der Sparkasse Stendal aufnehmen. Das sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Jerichower Land und Landrat Steffen Burchhardt (SPD) MDR SACHSEN-ANHALT am Mittwoch. Die Sparkassen-Mitarbeiter seien bereits am Dienstag über das Vorhaben informiert worden.

Schwierige finanzielle Rahmenbedingungen wegen Niedrigzins-Politik

Wie zuerst die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) berichtete, muss die Sparkasse Jerichower Land laut Burchhardt ihre Eigenständigkeit aufgeben, weil die Bank zwei Jahre lang keine Überschüsse erwirtschaften konnte. Gründe dafür seien die schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen für Kreditinstitute, sagte Burchhardt MDR SACHSEN-ANHALT. Die Sparkassen hätten in der Vergangenheit maßgeblich an der Zinsspanne verdient. Seitdem in Europa eine Nullzins-Politik gelte – teils müssten Strafzinsen fürs Geldanlegen gezahlt werden – sei diese Einnahmequelle deutlich zurückgegangen.

Fusion ohne Folgen für Kunden und Mitarbeiter

Um weder Kunden zu belasten, noch Filialen schließen zu müssen, um Kosten zu sparen, plant die Sparkasse Jerichower Land die Fusion mit der Sparkasse Stendal. "Wenn wir so klein und eigenständig bleiben, wie wir jetzt sind, wird es schwer, die Kosten zu refinanzieren", erklärte Burchhardt. Beim Zusammenschluss der Banken sollen Synergieeffekte genutzt werden. Für die Kunden werde die Fusion keine Auswirkungen haben: Die Filialen würden erhalten bleiben und an den Angeboten der Sparkasse werde sich nichts ändern.

Arbeitsplätze sollen ebenfalls nicht wegfallen: "Wir werden uns dafür stark machen, alle Arbeitsplätze zu erhalten und ich glaube, dass wir die tatsächlich benötigen werden", sagte Burchhardt. Denn in Zukunft würden viele Mitarbeiter in Rente gehen; zugleich herrsche Fachkräftemangel. Der Aufgabenbereich der Mitarbeiter könne sich aber verändern.

Umsetzung der Fusion dauert mindestens ein Jahr

Die Sparkasse Jerichower Land hat laut Burchhardt mit drei unterschiedlichen Sparkassen Sondierungsgespräche zu einer möglichen Fusion geführt. Nun sei entschieden worden, mit der Sparkasse Stendal Verhandlungen aufzunehmen. Sollte es zur Einigung zwischen den Kreditinstituten kommen, könnte die politische Entscheidung für den Zusammenschluss innerhalb von drei Monaten fallen. Doch die technische Umsetzung werde mindestens ein Jahr dauern, sagte Burchhardt.

Die 13 Sparkassen in Sachsen-Anhalt müssen sich an der Rettung der Landesbank Nord-LB beteiligen – mit insgesamt etwa 60 Millionen Euro, berichtete die MZ. Aber die Beteiligung an der Nord-LB habe mit der strategischen Entscheidung der Sparkasse Jerichower Land nichts zu tun, so Burchhardt. Der Druck auf die Kreditinstitute sei seit Jahren aufgrund der Rahmenbedingungen gestiegen.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 13. November 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2019, 16:58 Uhr

1 Kommentar

Chef vor 4 Wochen

Wie wird denn der langjährige Vorstand zur Verantwortung gezogen???

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mann steht vor Straßenbaustelle.
Mathias Luther veranstaltet im Februar 2020 Magdeburgs ersten Baustellenmarathon. Seine sportliche Antwort auf den Baustellenwahnsinn stößt in der Laufszene auf viel Zuspruch. Bildrechte: MDR/Viktoria Schackow

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Mann steht vor Straßenbaustelle.
Mathias Luther veranstaltet im Februar 2020 Magdeburgs ersten Baustellenmarathon. Seine sportliche Antwort auf den Baustellenwahnsinn stößt in der Laufszene auf viel Zuspruch. Bildrechte: MDR/Viktoria Schackow