Magdeburgs Bewerbung als "Kulturhauptstadt 2025"

Magdeburgs Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas

Werbebanner mit Schrift "Kulturhauptstadt werden Magdeburg 2025"
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf

Auf bunten Buttons stehen Schriftzüge, die für Magdeburg als Kulturhauptstadt werben
Bildrechte: Andrea Jozwiak/Kulturhauptstadt-Büro

Kulturhauptstadt-Titel geht an Chemnitz Menschen in Magdeburg: "Wünsche mir, dass die Leute weiter an ihre Stadt glauben"

Magdeburg wird nicht Kulturhauptstadt Europas. Das hat eine Jury am Mittwoch bekannt gegeben. MDR SACHSEN-ANHALT hat beim Public Viewing in der Festung Mark Stimmen von Magdeburgerinnen und Magdeburgern gesammelt.

Eine Frau blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Ursula Schmidt
"Ich bin schon ganz schön enttäuscht. Wir waren ganz schön optimistisch, dass wir es werden können. Das war ein gutes Konzept das da über Jahre aufgestellt worden ist. Ich hoffe, dass das nicht alles vepufft, sondern irgendwie weiterlebt. Und ich wünsche mir, dass wir trotz Corona ein bisschen Kultur weiter erleben können. Mal sehen, was jetzt alles passiert."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Eine Frau blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Ursula Schmidt
"Ich bin schon ganz schön enttäuscht. Wir waren ganz schön optimistisch, dass wir es werden können. Das war ein gutes Konzept das da über Jahre aufgestellt worden ist. Ich hoffe, dass das nicht alles vepufft, sondern irgendwie weiterlebt. Und ich wünsche mir, dass wir trotz Corona ein bisschen Kultur weiter erleben können. Mal sehen, was jetzt alles passiert."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Eine junge Frau steht auf einem Platz und schaut in die Kamera.
Katharina Otto
"Magdeburg braucht etwas mehr Stolz auf die Stadt. Dass die Bürgerinnen und Bürger stolz sind auf das was, hier umgesetzt wird."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Eine Frau blickt lächelnd in die Kamera.
Sophie Leschik
"Ich habe ganz fest daran geglaubt, dass Magdeburg das wird. Das Kulturbüro hatte so eine tolle Arbeit geleistet. Ich bin ganz schwer enttäuscht. Ich wünsche mir, dass doch etliche Projekte umgesetzt werden. Dass Kultur noch stärker verankert wird in der Stadt. Dass das Ziel, dass die Magdeburger mehr zusammen leben und freundlicher werden, erreicht wird."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Ein Mann blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Marcel Böge
"Ich freue mich, dass der Titel in Ostdeutschland geblieben ist. Trotzdem ist es schade, dass es nicht Magdeburg geworden ist. Allerdings sind viele tolle Ideen hier auch nicht umgesetzt worden, weil es keine Kapazitäten gab. Trotzdem hat Magdeburg kreative Ideen und tolle Leute, die durch die Bewerbung aktiv geworden sind. Mit ihnen kann man in Zukunft viel erreichen, mit oder ohne Titel."
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Eine junge Frau mit Mund-Nasen-Schutz schaut bei einer Umfrage in die Kamera.
Anna Lena Schiemann
"Ich bin enttäuscht. Ich bin 2025 nicht mehr hier. Ich hoffe, dass es für alle anderen Projekte gibt, die umgesetzt werden und dass der Spirit erhalten bleibt. Ich wünsche mir, dass die Leute weiter an die Stadt glauben."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Irene Mihlan
"Man ist natürlich sehr enttäuscht und auch traurig. Ich hatte das aber schon befürchtet. Chemnitz war ein sehr starker Konkurrent. Aber das Leben geht weiter. Und wenn es so ist, wie der Oberbürgermeister sagt, dass wir viele Projekte trotzdem umsetzen, wäre das gut. Ich fänd es gut, wenn Stadt und Region zusammenwachsen, wenn man mehrere Projekte gemeinsam umsetzt."
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Ein Mann blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Lukas
"Ich freu' mich für Chemnitz", sagt Lukas, der seit zwei Jahren in Magdeburg wohnt. Magdeburg habe es seiner Meinung auch verdient. Es gebe viele kleine Dinge, die hier gewachsen sind und immer weiter wachsen. Der Titel hätte noch mehr Türen geöffnet, zum Beispiel für Projekte wie das "Schauwerk", wo er arbeitet.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Eine Frau blickt bei einer Umfrage in die Kamera.
Katharina Berger
"Ich bin schon wirklich enttäuscht. Ich war super aufgeregt. Es wäre schade, wenn jetzt die ganze Motivation verloren ginge und alles abflacht. Wir haben echt etwas erreicht in den vergangenen Wochen und Monaten und es wäre toll, wenn es so weitergehen würde.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28.10.2020 | 13:30 Uhr

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt
Alle (8) Bilder anzeigen

Hintergrund

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

MDR SACHSEN-ANHALT bei Facebook, Instagram und Twitter