Bilanz Lichterwelt lockt Millionen Besucher auf Magdeburger Weihnachtsmarkt

Die Lichterwelt in Magdeburg hat aus ganz Deutschland Besucher angelockt und so erheblich zur positiven Weihnachtsmarktbilanz der Stadt beigetragen. In diesem Jahr soll es einige Änderungen geben.

Der Alte Markt und das Rathaus in Magdeburg sind Teil einer Lichtinstallationen aus weihnachtlichen Motiven.
Der Weihnachtsmarkt ist Geschichte, die Lichterwelten glitzern aber noch bis Februar in Magdeburg. Bildrechte: dpa

Der Weihnachtsmarkt in Magdeburg hat im vergangenen Jahr so viele Besucher wie noch nie angezogen – mehr als zwei Millionen an der Zahl. Grund dafür war auch das Konzept der Lichterwelt, was bei vielen Besuchern aus ganz Deutschland für Begeisterung sorgte.

Die Stadt profitierte nicht nur emotional, sondern auch wirtschaftlich, berichtet die Tourismuschefin der Stadt, Sandra Yvonne Stieger: "Der Weihnachtsmarkt und die Lichterwelt befeuern den Handel. Viele Leute kommen nach Magdeburg, sprechen positiv über die Stadt und nehmen das natürlich auch wieder mit nach Hause." Die Lichterwelt wurde mit einer Werbekampagne für 120.000 Euro unterstützt, so Stieger. "Das hat super funktioniert." Neben Handel und Weihnachtsmarkt habe es auch von den Hotels positive Rückmeldungen gegeben.

Entsprechend zufrieden war auch Paul-Gerhard Stieger, der Geschäftsführer der Magdeburger Weihnachtsmarkt GmbH: "Wir hatten zwei Millionen Besucher. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr um 14 Prozent, von Leuten, die rein den Weihnachtsmarkt besucht haben. Und wenn man sich die Innenstadt im Dezember angeschaut hat, war die Lichterwelt ein absoluter Erfolg."

Viel Lob, wenig Kritik

Die Lichter sorgten für sehr viel Wohlgefühl in der Stadt. "Das schönste Gefühl für mich, war auf den Domplatz zu gehen und den Leuten zuzugucken und zuzuhören", erzählt Marktchef Stieger. "Die Leute haben sich gefreut. Denn Licht ist irgendwie immernoch magisch." 

Der Domplatz in Magdeburg mit Weihnachtskugeln und dem Halbkugelversuch
Auf dem Domplatz soll es beim nächsten Mal ein paar Änderungen geben. Bildrechte: dpa

Kritik gab es vor allem, weil die einzelnen Objekte zu dicht aneinander gestanden haben sollen. "Wir haben das erstmal so aufgebaut, wie es geplant war", sagt Stieger und ergänzt: "Wir werden das sicherlich 2020 etwas entzerren, so dass man auch die Pferde mal einzeln fotografieren kann. Da wird es partiell einige Änderungen geben." 

Tourismuschefin Stieger glaubt, dass man mit diesem Konzept in den nächsten Jahren arbeiten könne. "Das ist Gold wert. Nicht nur die Bilder, sondern auch die Stimmung, die die Menschen mit nach Hause nehmen, erzeugen ein positives Bild von der Stadt." Auch über die Lichterwelt hinaus, die noch bis 2. Februar zu sehen ist.

#MDRklärt Das bedeuten die Magdeburger Lichtskulpturen

Die aufwändige Weihnachts-Beleuchtung Magdeburgs zeigt nicht irgendwelche Skulpturen. Pferde, Notenschlüssel und Flugzeug nehmen Bezug auf die lange Geschichte der Stadt.

Leuchtende Pferde ziehen eine Kugel
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Leuchtende Pferde ziehen eine Kugel
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Ein Flugzeug aus Lichtern
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Ein Brunnen aus Lichtern
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Leuchtfiguren bilden den Buchstaben M
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Musikinstrumente aus Lichtern dargestellt
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Lichtfiguren auf dem Domplatz
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Das Wappen Magdeburgs mit Lichtern dargestellt
Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (8) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 09. Januar 2020 | 17:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Januar 2020, 19:02 Uhr

4 Kommentare

MAler aus MD vor 5 Wochen

Selbst im fernen Mannheim wurde die strahlende Pracht aus der „Stadt der Lichter“ bewundert. Und so wurde der Weihnachtsurlaub in unserer alten Heimatstadt für uns und unsere Kinder durch ein wirklich gelungenes Highlight bereichert. Weiter so!

MDer vor 5 Wochen

Die Lichterwelt war rundum schön. Sie hat mir so sehr gefallen, daß ich viele Fotos gemacht und sie auch verschickt habe. Gelegentlich wurde ich dabei gefragt, warum denn der Wahrzeichen-Dom dunkel blieb. Stimmt es, daß das wegen nistender Vögel so gewollt ist ?

Altmagdeburger vor 5 Wochen

Ja das war und ist eine sehr schöne Überraschung. Wir waren ein paar mal Unterwegs um es immer wieder an verschiedene Stellen an zuschauen. Wir hoffen, das wir es zur Weihnachtszeit wieder sehen können und vielleicht mit ein paar andere Figuren noch um die Altstadt, z.B. unten an der Elbe.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt