Shisha-Bar "Ausländer raus"-Parole nach Brandstiftung in Magdeburg entdeckt

Nach der Brandstiftung an einer Shisha-Bar wurde bei Ermittlungen in Magdeburg eine Tür mit einer rassistischen Parole gefunden. In sozialen Medien wie Twitter und Instagram wird ein Bild geteilt, das eine alte, angekokelte Holztür zeigt, auf die die Parole "Ausländer raus" gesprüht wurde. Die Polizei bestätigte MDR SACHSEN-ANHALT am Mittwoch, dass die Tür am Montag in unmittelbarer Nähe des Brandorts gefunden wurde.

Alte Tür mit Brandspuren und aufgesprühter Parole gegen Ausländer
Diese Holztür wurde laut Polizei im "unmittelbaren Bereich" der Shisha-Bar gefunden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem Brand in einer Shisha-Bar in Magdeburg kursiert ein Foto in sozialen Medien: Zu sehen ist eine alte Holztür, auf die mit schwarzer Farbe die Parole "Ausländer raus" gesprüht wurde.

Ein Polizeisprecher bestätigte MDR SACHSEN-ANHALT, dass diese Tür bei der Begehung im "unmittelbaren Bereich" der Shisha-Bar gefunden wurde. Es sei nicht klar, wie alt die Sprüherei ist.

Ermittlungen in verschiedene Richtungen

Ermittelt wird laut Polizeisprecher in verschiedene Richtungen. Eine rechtsmotivierte Straftat käme in Frage. In diese Richtung würde auf jeden Fall ermittelt. Es werde aber auch in Betracht gezogen, dass mit der Parole eine falsche Fährte gelegt werden sollte. Wirtschaftliche Interessen seien ein Motiv, das verfolgt würde, zum Beispiel Konkurrenz zwischen Betreibern.

Am Montag hatte es in einer Shisha-Bar in Magdeburg gebrannt. Die Feuerwehr in Magdeburg evakuierte elf Menschen aus dem Haus im Magdeburger Stadtteil Sudenburg. Niemand wurde verletzt. Kurz nach Mitternacht war in der Shisha-Bar im Erdgeschoss des Gebäudes ein Feuer ausgebrochen. Die Volksstimme berichtete am Dienstag, dass es Brandstiftung gewesen sein soll.

Quelle: MDR/jh

8 Kommentare

Eulenspiegel vor 3 Wochen

Hallo Naturfreund
Sie dürfen natürlich glauben, vermuten und ahnen was sie wolle. Die Realität ist was anderes. Ich halte dagegen einen rechtsradikalen Anschlag für wahrscheinlicher zumal in diesem Bereich bisher nichts von Rivalitäten bekannt wurde. Aber auch das muss nicht mit der Realität übereinstimmen. Darum waren wir einfach mal die Ermittlungen ab.

Denkschnecke vor 3 Wochen

Das habe ich doch überhaupt nicht behauptet. Lesen Sie meinen Post noch mal und verstehen Sie ihn. (So lang war er ja nun nicht.) Ich beobachte vielmehr, dass einige Mitbürger überhaupt leugnen, dass es Ausländerfeindlichkeit gebe.

Benutzer vor 3 Wochen

Matthias

gut da sie selber schreiben mutmaßlich. ;)Den fakt ist das es dafür keine beweise gibt.

Und für Linke ist sowieso immer die AfD schuld. Also hat das Naturfreund vor weggenommen.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt