Nach Corona-Schließung Engpässe bei der Terminvergabe in Bürgerbüros in Magdeburg

In den Magdeburger Bürgerbüros ist es derzeit schwierig, einen Termin zu reservieren. Nach der coronabedingten Komplett-Schließung gibt es einen Rückstau an Aufträgen für die Stadtverwaltung. Hinzu kommt, dass derzeit nicht alle Stellen besetzt sind. Dringende Anliegen werden aktuell dennoch bearbeitet.

Nach der coronabedingten Schließung der Bürgerbüros in Magdeburg gibt es laut Stadtverwaltung weiterhin einen Rückstau bei der Terminvergabe. Bürgerinnen und Bürger können derzeit keine längerfristigen Termine reservieren, etwa für den Antrag auf neuen Ausweis oder Führerschein.

Terminvergabesystem wird umgestellt

Neben dem Andrang, der nach der Schließung weiterhin in den Bürgerbüros herrscht, wird auch das Terminvergabe- und Aufrufsystem in der Stadtverwaltung umgestellt. Auch deshalb sei die langfristige Terminvergabe vorübergehend nicht möglich, sagte eine Sprecherin der Stadt.

Zudem gebe es derzeit Engpässe beim Personal. Von 44 Stellen seien derzeit sechs Stellen unbesetzt. Diese könnten nicht sehr schnell neu besetzt werden, denn es fehle an geeigneten und qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern.

Terminvergabe erfolgt tagesaktuell

In den Bürgerbüros wird demnach momentan jeden Tag neu entschieden, wie viele Termine die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freigeben können. Dann werden die Termine tagesaktuell vergeben.

Wer einen Termin benötigt, kann ab 8 Uhr bei der Behördennummer 115 anfragen. Für bestimmte Anliegen vergibt die Stadt auch Termine vor Ort über Wartenummern, nämlich für Fahrzeugzulassungen, bei verlorenen oder gefunden Dokumenten oder wenn Dokumente bereits abgelaufen sind oder demnächst ablaufen.

Wer ein Führungszeugnis beantragen oder fertige Dokumente abholen will, kann nach Angaben der Stadt direkt ins Bürgerbüro kommen.

Eine Sprecherin der Stadt sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Menschen seien verunsichert und der Umgangston habe sich verändert. In den Bürgerbüros sei Sicherheitspersonal nötig. Ohne diese Unterstützung wäre es sonst nicht möglich, die gleiche Anzahl an Terminen abzuarbeiten.

Quelle: MDR/jh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 01. September 2020 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt