Mammutprojekt Großbaustelle in Magdeburg: Einblick in den Citytunnel

Der geplante Citytunnel ist in Magdeburg seit vier Jahren Dauerbaustelle. Drei weitere Jahre soll es noch so gehen. Aber es geht voran. Einblicke in die Großbaustelle

Baustelle des Magdeburger Citytunnels
Projektleiter Christian Fuß – im Hintergrund die erneuerten Brücken der Deutschen Bahn. Hier lief alles nach Plan. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Die Hälfte des Citytunnels ist bereits gegraben – so wie hier zwischen Damaschkeplatz und Bahnhof. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Der Hauptgrund für die Bauverlängerung um weitere drei Jahre waren diese Bohrpfähle. Sie waren falsch vom beauftragten Planungsbüro berechnet worden und mussten alle nachträglich verstärkt werden. Sie tragen die Hauptlast der Statik und müssen auf der kompletten Länge von knapp 500 Metern die Decken tragen, auf der die Straßenbahnen fahren werden. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Für Radfahrer und Fußgänger ist der Weg unter den Bahnbrücken hindurch oberhalb des Citytunnels bereits freigegeben. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Der seitliche Zugang zum Bahnhof Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Deckenarbeiten auf dem Abschnitt zur Ernst-Reuter-Straße – unterirdisch werden die Schachtarbeiten vermutlich im kommenden Jahr beginnen. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Baustelle des Magdeburger Citytunnels
Projektleiter Christian Fuß – im Hintergrund die erneuerten Brücken der Deutschen Bahn. Hier lief alles nach Plan. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt