Mehrere Schulen geschlossen Seit Freitag: 32 Menschen in Magdeburg positiv auf Coronavirus getestet

In Magdeburg ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb weniger Tage deutlich gestiegen. Allein seit Freitag wurden 32 neue Fälle bekannt. Sechs Schulen bleiben ab Montag vorläufig geschlossen.

Ein Schild an einem Schultor. Darauf steht: Die schule bleibt is 26.6. wegen Corona geschlossen
Wegen eines Corona-Ausbruchs in Magdeburg bleiben ab Montag insgesamt sechs Schulen geschlossen. Bildrechte: Telenewsnetwork

In Magdeburg sind seit Freitag 32 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie die Stadtverwaltung am Sonntag mitteilte, wurden allein diesen Sonnabend 21 Neuinfektionen gemeldet. Hintergrund der zahlreichen Tests war demnach ein Ausbruch des Coronavirus in mehreren rumänischen Familien. Mehrere Hundert Menschen hätten sich daraufhin seit Freitag testen lassen, hieß es.

Die Stadt lobte, dass die verhängten Quarantäneverordnungen über das Wochenende eingehalten worden sind. Verstöße seien nicht festgestellt worden. Eine große Hilfe dabei seien die Sprachmittlerinnen und Sprachmittler, die in den betroffenen Wohnhäusern eingesetzt worden seien.

Schulen für zwei Wochen geschlossen

Schon am Donnerstag und Freitag hatte das Gesundheitsamt der Stadt wegen der gehäuften Zahl an Infektionen die vorläufige Schließung mehrerer Schulen in den Stadtteilen Neue Neustadt, Salbke, Neu Olvenstedt, Buckau und Westerhüsen bekanntgegeben. Grund ist, dass sich die Infektionsketten nicht nachvollziehen ließen, sagte Amtsarzt Eike Hennig am Freitag. Aktuell werde geprüft, ob es in der Grundschule "Buckau" ebenfalls Kontakte zu positiv getesteten Personen gegeben hat.

Diese Einrichtungen wurden geschlossen

Von den Schließungen betroffen sind auch Jugendeinrichtungen und vier Spielplätze im Stadtgebiet.

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) betonte laut Mitteilung der Stadt, für alle anderen Kitas und Schulen gebe es derzeit keinen Grund, von den Regeln des Landes abzuweichen. Der Betrieb dort kann also weiterlaufen. In den geschlossenen Einrichtungen dagegen sei aktuell keine Notbetreuung möglich.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im März dieses Jahres 153 Menschen in Magdeburg positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. Juni 2020 | 16:00 Uhr

23 Kommentare

tobi tornado vor 7 Wochen

Ich bin erstaunt, dass sie glauben das distanz und Verhinderung von schmierinfektionen nicht wirksam sind. Schließlich gibt es die Übertragung über Tröpfchen, aerosol und Ausscheidungen. Quelle rki dashboard

ralf meier vor 7 Wochen

@Baldur von Ascanien: hallo , noch ein kurzer Nachschlag. Mir scheint, die Moderation teilt ihre Ansicht. Ansonsten hätte Sie Ihren OT Beitrag sicherlich nicht im Widerspruch zu den Kommentarrichtlinien veröffentlicht. Auch dadurch fühle ich mich in meinem Engagement bestätigt.

Grosser Klaus vor 7 Wochen

Es wäre sehr hilfreich, wenn die einzelnen Bundesländer zeitnah einen umfassenden Lagebericht zu den Ereignissen, Entscheidungen und Fakten der letzten Monate veröffentlichten würde. Also nicht nur Zahlen und Verordnungen, sondern mal eine gründliche Aufarbeitung, was, wann zu welchen Entscheidungen geführt hat. Etwas wo man auch nachvollziehen kann, warum es ist wie es ist. Ähnlich wie das RKI ja auch regelmäßig einen recht ausführlichen Situationsbericht herausgibt.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt