Vorweihnachtszeit Weihnachtsglanz in Coronazeiten: Seit Donnerstag strahlt die Lichterwelt in Magdeburg

Leonard Schubert
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Die Tage werden dunkel, das Wetter trüb, doch die Magdeburger Innenstadt leuchtet wieder. Knapp 1,2 Millionen Lichter sind am Donnerstag für die Lichterwelt Magdeburg eingeschaltet worden. In der ganzen Stadt wurden Skulpturen und Kunstwerke aus Lichterketten gebaut. Dieses Jahr sind einige Neuanfertigungen darunter. Für viele Menschen ist die Lichterwelt ein tröstliches Zeichen in Coronazeiten.

Seit Donnerstag funkelt und strahlt Magdeburgs Innenstadt wieder. Denn die Magdeburger Lichterwelten mit ihren knapp 1,2 Millionen Lichtern wurden wiedereröffnet. In den letzten Tagen sind mehr als 60 extra zu Magdeburgs Geschichte passende Figuren und mehr als 100 Kilometer Lichterketten in der ganzen Stadt aufgebaut worden. Im letzten Jahr haben die Lichterwelten nach Angaben der Veranstalter mehr als zwei Millionen Besucherinnen und Besucher angezogen und gemeinsam mit dem Weihnachtsmarkt für eine festliche Stimmung gesorgt.

Auch in diesem Jahr sollten die Lichterwelten eigentlich gemeinsam mit dem Weihnachtsmarkt öffnen. Der kann wegen der neuen Corona-Bestimmungen allerdings frühestens im Dezember öffnen. Piotr Bielecki, der sch das Konzept der Magdeburger Lichterwelt ausgedacht hat, hofft, dass die Lichtinstallationen den Menschen ein Stück Hoffnung und Trost in schwierigen Zeiten spenden können.

Ein Stück Magdeburger Geschichte

Leuchtende Skulpturen in dunklen Zeiten

Seit Donnerstag leuchtet die Lichterwelt Magdeburg wieder. Um 16:38 Uhr drückte Oberbürgermeister Lutz Trümper nach einer kurzen Ansprache den Schalter. Die glänzenden Figuren verbreiten feierliche Stimmung in der Stadt.

Funkelnde und leuchtende rieisge Weihnachtskugeln und Pferde, aus Lichterketten geformt, stehen auf dem Domplatz in Magdeburg.
Die Lichterwelt Magdeburg ist eröffnet. Das leuchtende Panorama auf dem Domplatz entfaltet im Dunkeln eine besondere Wirkung. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Funkelnde und leuchtende rieisge Weihnachtskugeln und Pferde, aus Lichterketten geformt, stehen auf dem Domplatz in Magdeburg.
Die Lichterwelt Magdeburg ist eröffnet. Das leuchtende Panorama auf dem Domplatz entfaltet im Dunkeln eine besondere Wirkung. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
 Ein riesiger, leuchtender Magdeburgschriftzug steht aus Lichterketten geform auf dem Bahnhofsvorplatz in Magdeburg.
Am Hauptbahnhof begrüßt ein riesiger, leuchtender Schriftzug mit der Aufschrift "Magdeburg" die Ankommenden. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Der Magdeburger Domplatz im Dunkeln in Panoramaaufnahme. Darauf sieht man leuchtende Figuren, Kugeln, Bögen und Pferde, die in der Dunkelheit glitzern.
Das Panorama der Lichterwelt auf dem Domplatz in Magdeburg sieht im Dunkeln spektakulär aus. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Aus Lichterketten geformte, leuchtende Pferde stehen auf einem Platz.
Die Lieblingsfigur der meisten Menschen im letzten Jahr war der Halbkugelversuch von Otto von Guericke. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Aus Lichterketten geformte, leuchtende Pferde stehen auf einem Platz.
Das Experiment ist berühmt geworden, weil Pferde versuchten, eine Kugel, in der sich Vakuum befand, auseinanderzuziehen. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Funkelnde und leuchtende rieisge Weihnachtskugeln und Pferde, aus Lichterketten geformt, stehen auf dem Domplatz in Magdeburg. Drum herum Dunkelheit. Dahinter leuchtende Bögen.
Riesige leuchtende Torbögen und Weihnachtskugeln funkeln in der Nacht und laden zum Spazieren ein. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Eine riesige, aus Lichterketten geformte, leuchtende Christbaumkugel steht auf einem Platz. Im Hintergrund die Silouette des Magdeburger Doms.
Durch die meisten Weihnachtskugeln kann man sogar hindurchlaufen. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
"I love MD" Schriftzug, leuchtend, aus Lichterketten, vor dem Kloster Unsern Lieben Frauen in Magdeburg.
Vor dem Kloster Unser lieben Frauen leuchtet ein großer "I Love MD" Schriftzug. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Die leuchtende, aus Lichterketten geformte Burg vom Magdeburger Stadtwappen.
Am Alleecenter leuchtet ein Teil des Magdeburger Stadtwappens. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Der Magdeburger Reiter aus Lichterketten geformt glitzert leuchtend in der Nacht.
An mehreren Stellen der Stadt findet man fünf Meter hohe Magdeburger Reiter aus Lichterketten geformt. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Mehrere aus Lichterketten geformte Musikinstrumente stehen auf dem Platz der Oper in Magdeburg.
Vor der Oper erstrahlen verschiedene Musikinstrumente. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Ein großer, aus Lichterketten geformter Adventskalender an der Fassade der Internationalen Handelskammer in Magdeburg.
An der Fassade der Industrie- und Handelskammer, direkt vor dem Rathaus, leuchtet ein meterhoher Adventskalender. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
In einer kleinen Allee hängen leuchtende Kugeln über dem Weg bis zum Horizont.
Von den Bäumen und an den vielen Laternen hängen ebenfalls funkelnde Kugeln. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Eine riesige, golden leuchtende Christbaumkugel, aus Lichterketten geformt.
Das golden schimmernde Licht verbreitet eine angenehme, warme Atmosphäre in der kalten Jahreszeit. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Das nasse Kopfsteinpflaster des Magdeburger Domplatzes wird von zahlreichen aus Lichterketten gebauten Figuren wie Weihnachtskugel und Pferden beleuchtet.
Die meisten Figuren stehen auf dem Domplatz – hier in der Abenddämmerung, kurz nach der Eröffnung.

Dieses Thema im Programm
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19. November 2020 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/ls
Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Alle (15) Bilder anzeigen

Das Projekt Lichterwelten wird mit insgesamt 1,6 Millionen Euro gefördert. Davon werden die Installationen vier Jahre lang betrieben. Außerdem werden alle Kosten wie etwa Montage und Demontage, Transport und die Produktion der Figuren von dem Geld bezahlt. Teilweise haben aber auch einzelen Sponsoren, Vereine und Bürgerinnen und Bürger eigene Figuren bezahlt oder in Auftrag gegeben. Die Stromkosten für die Lichterwelt machen übrigens nur einen sehr kleinen Teil der Kosten aus, obwohl einiges an Strom durch die Leuchtmittel fließt: Nach Angaben der Weihnachtsmarkt Organisatoren verbrauchte die Lichterwelt letztes Jahr knapp 35.000 Kilowattstunden Strom der knapp 5.000 Euro kostete.

Piotr Bielecki und sein Team der polnischen Firma Multidekor haben sich für die Lichterwelten mit der Magdeburger Geschichte auseinandergesetzt, um extra thematisch passende Figuren anzufertigen. So entstanden etwa ein meterhoher Magdeburger Halbkugelversuch aus Lichterketten auf dem Domplatz, der Magdeburger Reiter oder eine riesige Figur von Otto von Guericke. Auch klassische Weihnachtselemente wie Tannenbäume, leuchtende Laternen oder große begehbare Weihnachtskugeln werden in der Stadt zu sehen sein.

Weihnachtszeit Die Lichterwelt Magdeburg öffnet am Donnerstag

Große, goldene Drahtgestelle, an denen Lichterketten befestigt sind, auf dem Domplatz in Magdeburg. Daraus geformt sind riesige Weihnachtskugeln, Pferde und die Magdeburger Halbkugeln
Der Halbkugelversuch von Otto von Guericke war im letzten Jahr die Lieblingsfigur der meisten Menschen in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Große, goldene Drahtgestelle, an denen Lichterketten befestigt sind, auf dem Domplatz in Magdeburg. Daraus geformt sind riesige Weihnachtskugeln, Pferde und die Magdeburger Halbkugeln
Der Halbkugelversuch von Otto von Guericke war im letzten Jahr die Lieblingsfigur der meisten Menschen in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Große, goldene Torbögen, die beleuchtet werden können, zum Durchlaufen auf dem Magdeburger Domplatz. Drum herum ein Bauzaun
Auf dem Domplatz werden große Weihnachtskugeln und Lichtbögen leuchten. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Vor dem Landtag in Magdeburg hängen große, beleuchtbare Kugeln von den Bäumen
In den Bäumen hängen zahlreiche leuchtende Kugeln. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Ein "I-Love-MD" Schriftzug aus beleuchtbaren Buchstaben vor dem Kloster Unser Lieber Frauen in Magdeburg
Neu ist zum Beispiel der "I love MD"-Schriftzug vor dem Kloster Unser Lieben Frauen... Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Ein Adventskalender aus beleuchtbaren Türchen am Gebäude der IHK in Magdeburg
oder der riesige Adventskalender am IHK Gebäude vor dem Rathaus. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Die aus Leuchtdrah nachgebaute Burg des Magdeburger Wappens vor dem Alleecenter in Magdeburg
Auch vor dem Alleecenter stehen wieder Figuren. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Aus Leuchtdraht geformte Musikinstrumente vor der Oper in Magdeburg
Noch leuchten die Musikinstrumente vor der Oper nicht. Das wird sich ab Donnerstag ändern. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Aus goldenem Draht geformter "Magdeburg"-Schriftzug auf dem Bahnhofsvorplatz in Magdeburg
Am Bahnhof begrüßt ein riesiger Schriftzug mit der Aufschrift "Magdeburg" die Ankommenden. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Der Magdeburger Reiter aus Golddraht geformt vor dem Maritimhotel in Magdeburg
Und auch der Magdeburger Reiter wurde an mehreren Stellen der Stadt aufgebaut. Etwa hier vor dem Hotel Maritim... Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Der Magdeburger Reiter, ein Mann mit Krone auf einem Pferd, das den Buchstaben "M" bildet, aus goldenem Draht und Lichterketten geformt, am Hasselbachplatz
... oder wie hier auf dem Hasselbachplatz. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Ein verzierter mannshoher goldener Bilderrahmen mit dem Schriftzug "Magdeburg" vor dem Magdeburger Dom
Ihre volle Wirkung entfalten die Kunstwerke aber erst, wenn sie leuchten. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert
Auf dem Magdeburger Domplatz stehen aus goldenen Lichterketten geformte Pferde, die die Magdeburger Halbkugel auseinanderziehen, sowie eine große Weihnachtskugel mit Bogen zum Durchlaufen
Am schönsten wirkt das dann natürlich im Dunkeln. Bildrechte: MDR/Christian Buch
Alle (12) Bilder anzeigen
Große, goldene Drahtgestelle, an denen Lichterketten befestigt sind, auf dem Domplatz in Magdeburg. Daraus geformt sind riesige Weihnachtskugeln, Pferde und die Magdeburger Halbkugeln
Der Halbkugelversuch von Otto von Guericke war im letzten Jahr die Lieblingsfigur der meisten Menschen in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert

Neue Figuren und Hygienemaßnahmen

Für dieses Jahr wurden einige neue Figuren entworfen, von denen aber noch nicht alle aufgebaut sind. Ab dem ersten Advent wird zum Beispiel eine große Krippe auf dem Domplatz leuchten, vor der Kathedral Sankt Sebastian werden die heiligen drei Könige aufgebaut und am Gebäude der Industrie und Handelskammer wird ein riesiger Adventskalender mit 24 Türchen leuchten.

Auch wenn alle Figuren draußen aufgebaut sind und trotz Corona besichtigt werden können, bittet die Stadt Magdeburg ausdrücklich darum, die Hygienemaßnahmen, allen voran die Abstandsregelungen, beim Besuch der Kunstwerke einzuhalten.

Quelle: MDR/ls

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19. November 2020 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

MDR-Team vor 6 Tagen

Der Oberbürgermeister eröffnet die Lichterwelt um 16:30 Uhr.

Sophia 313 vor 6 Tagen

Wann genau werden die Lichter erleuchtet? Wäre gerne dabei

Altmagdeburger vor 7 Tagen

Es ist bald wieder so weit und die ganze Familie freuen sich jetzt schon wieder darauf. So etwas hat nicht jede Stadt zur Weihnachtszeit

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt