Magdeburg, Wolfsburg und Braunschweig Ermittlungsgruppe "Falle": Mehr als 150 Einbrüche aufgeklärt

Der Polizei in Magdeburg sind elf mutmaßliche Einbrecher sprichwörtlich in "die Falle" gegangen. Sie sollen für mehr als 150 Einbrüche in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen verantwortlich sein. Vermutlich wollten sie damit ihre Drogensucht finanzieren.

nachgestellte Szene: Einbrecher in der Nacht
Die Täter wurden immer wieder auf frischer Tat getappt und so schließlich gefasst. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Fahndungserfolg für die Polizei in Magdeburg: Sie hat Dank der Ermittlungsgruppe "Falle" mehr als 150 Einbrüche aufgeklärt, davon 20 in Niedersachsen.

Wie eine Sprecherin mitteilte, wurde seit 2018 in der Landeshauptstadt, aber auch in Braunschweig und Wolfsburg in Büro- und Geschäftsräume sowie in Gaststätten, Rechtsanwaltskanzleien und Kellern eingebrochen.

Die Einbrecher hatten den Angaben nach gezielt nach Bargeld und Wertgegenständen gesucht. Die Polizei stellte bei elf deutschen Tatverdächtigen Computertechnik, Fahrräder, Handys, Münzen sowie Schlüssel sicher.

Typischer Fall von Beschaffungskriminalität

Auch eine Serie von Fahrraddiebstählen an der Magdeburger Uni wurde den Verdächtigen nachgewiesen. Wie es hieß, wurden die Täter immer wieder auf frischer Tat ertappt. Die Polizei betont aber, dass es sich nicht um eine Bande handele, obwohl die Männer immer wieder in unterschiedlicher Zusammensetzung gemeinsam Taten begangen hätten. Sie hätten mit dem Diebesgut ihre Drogensucht finanzieren wollen. Laut Polizei machen vier Täter mittlerweile eine Therapie, fünf sitzen in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Eine behandschuhte Hand drückt ein Brecheisen in einen Türspalt
Bildrechte: imago/Jochen Tack
Zwei Polizisten stehen in einer Einkaufsstraße.
Die Polizeiliche Kriminalstatistik liefert Aussagen über die Arbeit der Polizei. Allumfassende Aussagen über die Kriminalität in Deutschland lassen sich mit ihr aber nicht treffen. Bildrechte: MDR/Manuel Mohr/Photo by Markus Spiske on Unsplash

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18. April 2019 | 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. April 2019, 17:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.