Abschlepp-Unternehmen in Rothensee Zwei Millionen Euro Schaden nach Feuer in Lagerhalle in Magdeburg

Bei einem Feuer im Magdeburger Stadtteil Rothensee ist am späten Sonnabend ein Millionenschaden entstanden. In einer Lagerhalle brannten bis zu 20 Fahrzeuge nieder, die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

Feuerwehreinsatz auf dem Gelände eines Unternehmens in Magdeburg
Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz, um die Flammen in einem Magdeburger Unternehmen einzudämmen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger

Bei einem Großbrand in Magdeburg-Rothensee ist am Sonnabendabend ein Millionenschaden entstanden. Polizei und Feuerwehr bezifferten den Schaden auf rund zwei Millionen Euro. Wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte, war der Brand gegen 18:30 Uhr in der Lagerhalle eines Abschleppunternehmens ausgebrochen.

In dem Gebäude waren nach Angaben der Feuerwehr zahlreiche Spezialfahrzeuge und Autos untergebracht. Die Halle sei komplett zerstört worden, das Dach eingestürzt. Bei dem Feuer seien mindestens 14 Fahrzeuge ausgebrannt, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. Verletzt worden sei zum Glück niemand.

Feuerwehrmann kurzzeitig im Krankenhaus

Über Magdeburg ist eine Rauchsäule zu sehen.
Die Rauchsäule war von weitem zu sehen. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben stundenlang im Einsatz. Rund 80 Einsatzkräfte waren vor Ort. Einer der Feuerwehrleute sei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden, habe es kurz danach aber wieder verlassen können. Wegen der Löscharbeiten war die Straßenbahnlinie 10 nach Rothensee zwischenzeitlich unterbrochen.

Die Polizei vermutet, dass ein technischer Defekt an einem der Fahrzeuge das Feuer ausgelöst hat. Zur Ursache ermitteln jetzt Beamte der Kriminalpolizei.

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 02. August 2020 | 07:00 Uhr

1 Kommentar

jackblack vor 1 Wochen

Sieht komisch aus, aber ein technischer Defekt ist mir 100 x lieber als Brandstiftung.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt