Polizei sucht Hundebesitzer Labrador beißt Mann ins Gesicht

In Magdeburg-Stadtfeld ist ein Mann durch Hundebisse schwer im Gesicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben soll ein freilaufender schwarzer Labrador den 58-Jährigen am frühen Samstagmorgen angegriffen haben. Der Verletzte sei in das Städtische Klinikum gebracht worden und versorgt werden. Die genauen Umstände seien noch unklar. Der Hund sei beim Eintreffen der Polizei weg gewesen.

Die Polizei versucht nun in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt, den Halter des Hundes ausfindig zu machen. Ihm wird fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen.

Ein schwarzer Labrador rennt über eine Wiese
Ein freilaufender schwarzer Labrador soll einen Mann am Samstagmorgen angegriffen haben. (Symbolfoto) Bildrechte: IMAGO

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/pat

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30. Juni 2018 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Juni 2018, 11:22 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

01.07.2018 13:34 Hauptkommissar Pantoffel 2

@zanzil: Die Telefonnummer der Polizei lautet aktuell 110.

30.06.2018 17:52 zanzil 1

Wo fand denn der Angriff statt? Ich wurde am Anfang des Jahres ebenfalls mit meinen (damals noch 2) Hunden von einem schwarzen labrador angegriffen. Wenn es sich um ein und den selben Hund handelt kann ich zumindest das Wohn- und Aufenthaltsgebiet von Halter und Hund einkreisen.

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
In Stadtfeld. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht.