Hyparschale Magdeburg: 50 Jahre und dem Verfall nahe

Der Bau der Hyparschale in Magdeburg.
1969: Geburtsjahr der Hyparschale: Gut zu sehen ist die Konstruktion der nur 7 cm dicken Decken-Schale. Bildrechte: Stadtarchiv Magdeburg
Der Bau der Hyparschale in Magdeburg.
1969: Geburtsjahr der Hyparschale: Gut zu sehen ist die Konstruktion der nur 7 cm dicken Decken-Schale. Bildrechte: Stadtarchiv Magdeburg
Die Hyparschale in Magdeburg wurde zu DDR-Zeiten als Ausstellungs- und Veranstaltungshalle genutzt.
Das markante Gebäude mit dem selbsttragenden Dach wurde als Mehrzweckhalle gebaut und zu DDR-Zeiten für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Bildrechte: Stadtarchiv Magdeburg
Die Außenansicht des aktuellen Zustands der Hyparschale in Magdeburg.
Nach der Wende endete die ruhmreiche Zeit der Hyparschale. 1990 wurde sie noch unter Denkmalschutz gestellt. Nur vereinzelt wurde sie noch genutzt. Bildrechte: MDR/André Strobel
Hyparschale Magdeburg, Innenansicht
Seit 1997 ist die Hyparschale baupolizeilich gesperrt – und ungenutzt. Bildrechte: MDR/André Plaul
Hyparschale Magdeburg, Innenansicht
Innenaufnahme aus dem Jahr 2014: Unter anderem das Hochwasser hat Schäden im Inneren hinterlassen. Bildrechte: MDR/André Plaul
Innenansicht der Hyparschale in Magdeburg.
Heute muss die Deckenkonstruktion gestützt werden. Der Glanz des Parketts im Inneren ist lange verblasst. Bildrechte: MDR/André Strobel
Sanierung Hyparschale Magdeburg
Trotz Absperrung gab es bis zuletzt Waghalsige, die auf das Dach der Hyparschale geklettert sind. Bildrechte: MDR/André Plaul
Sanierung Hyparschale Magdeburg
Die Vandalismusschäden der vergangenen Jahre sind großflächig mit Holzplatten kaschiert. Bildrechte: MDR/André Plaul
Sanierung Hyparschale Magdeburg
Seit Anfang April steht auch an einer Außenfassade der Hyparschale ein Gerüst, die Sanierungsarbeiten können beginnen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 05.04.2019 19:00 Uhr

Quelle: MDR/ap
Bildrechte: MDR/André Plaul
Alle (9) Bilder anzeigen

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt