Polizeiabsperrung
In Teilen Magdeburgs kommt es wegen des Innenministertreffens zu Sperrungen und anderen Berhinderungen. Bildrechte: imago/Hubert Jelinek

Magdeburg Verkehrsbehinderungen wegen Ministerkonferenz

Wenn sich die Innenminister der Länder in Magdeburg zu ihrer Herbst-Konferenz treffen, bleibt dies für das Alltagsleben in der Landeshaupt nicht ohne Folgen. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Ein Überblick.

Polizeiabsperrung
In Teilen Magdeburgs kommt es wegen des Innenministertreffens zu Sperrungen und anderen Berhinderungen. Bildrechte: imago/Hubert Jelinek

Die Landesinnenminister treffen sich ab Mittwochabend im Magdeburger Herrenkrug-Hotel. Rund 1.000 Polizisten werden für die Sicherheit sorgen. Um den Veranstaltungsort soll es Sperrungen geben. Für die Innenstadt kündigt die Polizei erst ab Donnerstag Behinderungen an. Konkret geht es um den Zeitraum von Donnerstagmorgen 6 Uhr bis Freitagabend 18 Uhr.

Außerdem wird es im Herrenkrug-Park taghell: Denn dort kommen aus Sicherheitsgründen 13 sogenannte Powermoon-Ballons zum Einsatz, die das Gelände erleuchten werden.

Sperrungen sowie Halte- und Parkverbote

Zum Besuch des Magdeburger Doms im Laufe des Donnerstags kommt es laut Polizei in der Innenstadt zu zeitweiligen Sperrungen. Dies betrifft die Parkflächen am Dom sowie im Umfeld des Wasser- und Schifffahrtsamtes. Auch im Bereich des Hundertwasserhauses sei mit Sperrungen zu rechnen, hieß es. Der Breite Weg soll hingegen durchgehend passierbar sein, sagte eine Polizeisprecherin MDR SACHSEN-ANHALT.

Auch die Festung Mark wird am Donnerstag Treffpunkt der Politiker sein. Daher kündigt die Polizei Halte- und Parkverbote für den Parkplatz Listemannstraße, den Parkplatz Petriförder West und den Bereich der Hohepfortestraße an.

Einschränkungen für den Bus- und Straßenbahnverkehr soll es laut Polizei nicht geben. Generell solle das öffentliche Leben in der Stadt "so gering wie möglich" eingeschränkt werden. Allerdings sollten Anwohner und Besucher der Stadt darauf eingestellt sein, dass die Polizei während ihres Einsatzes Kontrollen durchführen kann, hieß es.

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 29. November 2018 | 08:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. November 2018, 06:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

10 Kommentare

30.11.2018 12:32 Christian Raschke 10

Schönen dank, für den wurf der steuergelder aus debn Magdeburger herrenkrug hotel Fenster.
Krakau und herrenkrug ca. Alle 100 Meter ein Polizei Auto.
Ab morgen früh wird dann wieder über den personalmangel der örtlichen Polizei Abteilung geheult.
Ohne Worte...

29.11.2018 19:36 Die kurze Seite der Sonnenallee 9

An alle Meuterer hier im Forum und besonders an @5: Seien Sie doch froh, dass überhaupt ein Kaff wie Magdeburg diese Konferenz ausrichten darf und die Herren (gibt es gar keine Damen?) sich davon überzeugen, wie schön die Stadt geworden ist. Die meisten Leute dieser Preisklasse bewegen sich doch erst gar nichts ins Beitrittsgebiet und da kann so eine Landeshauptstadt doch mal punkten.

29.11.2018 16:39 maheba 8

Da dürfte im Vergleich dazu in Berlin o.ä. Städten täglich nichts mehr gehen.
Bin viel in der Welt herumgekommen, aber sowas Übertriebenes habe ich selten gesehen.