Kindermodels Magdeburg
Zwei Monate lang wurden die jungen Modells auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Bildrechte: MDR/ Olga Patlan

Modeschule "Modavision" Magdeburg: Wie aus Kindern kleine Stars werden

Bei der 15. "Modavision" am 9. November in Magdeburg treten auch Kindermodels auf. Aileen Klingenberg hat die kleinen Stars auf die Show vorbereitet und erzählt sie, welche Herausforderungen dabei zu meistern waren. Die Fragen stellte Olga Patlan.

Kindermodels Magdeburg
Zwei Monate lang wurden die jungen Modells auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Bildrechte: MDR/ Olga Patlan

Scheinwerfer an, Schultern richten, lächeln und los geht's auf dem Laufsteg. Was so einfach klingt, will gelernt sein. Auch bei der "Modavision" in Magdeburg – Sachsen-Anhalts größter Modenschau. Neben Profimodels laufen dort am Samstag, 9. November, auch wieder Kindermodels über den Catwalk.

Dafür wurden bereits im September Talente im Alter von sechs bis zwölf Jahren ausgewählt und geschult. Aileen Klingenberg, die seit mehr als zwanzig Jahren als Tänzerin und Modeltrainerin arbeitet, hat die Kinder auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Im Interview erzählt sie, worauf es dabei ankam.

MDR SACHSEN-ANHALT: Was ist das Besondere, die Herausforderung bei der Arbeit mit Kindern?

Aileen Klingenberg: Das Besondere ist es, die Aufmerksamkeit zu behalten. Es ist nicht wie beim Kindermode-Casting, dass die Kinder nur vor und zurück gehen. Hier müssen sie sich eine Choreografie merken. Das beinhaltet paarweises Reingehen, Aufstellen oder das Wechseln der Seiten. Hinzu kommen verschiedene Elemente und die Präsentation der Sachen. Das sind ganz schöne viele Faktoren, die Kinder auch schnell aus dem Takt bringen.

Welche Methoden gibt es, um diesen Schwierigkeiten entgegen zu wirken?

Bevor ich eine Choreografie mit den Kindern beginne, üben wir viel. Dabei geht es zunächst darum, worauf es bei der Einzelpräsentation ankommt. Da gibt es Regeln, an die wir uns halten müssen. Zum Beispiel, dass wir mit dem rechten Fuß gemeinsam losgehen. Gedreht wird über die rechte Schulter, damit es für die Zuschauer ein schönes Bild ergibt. Die Modells präsentieren nicht nur Sachen, sondern auch Gefühle. Deswegen haben wir geübt, wie man einen fröhlichen, einen traurigen oder einen wütenden Blick aufsetzt.

Worauf müssen Models und insbesondere Kindermodells vor allem achten?

Sie müssen offen sein für diese Art der Präsentation und eine gewisse Ausdauer mitbringen. Auch wenn es leicht aussieht, ist es das nicht. Es steckt schon ein bisschen Arbeit dahinter, wenn man sich eine Choreografie merken muss. Oder wenn der Fotograf eine bestimmte Pose möchte, die man dann über längere Zeit halten muss. Das geht schon auf die Nerven, auf die Konzentration und auf die Muskeln. Deswegen sollte man da schon Spaß dran haben.

Kindermodels Magdeburg
Aileen Klingenberg (Mitte) arbeitet seit mehr als 20 Jahren Tänzerin und Modeltrainerin. Bildrechte: MDR/ Olga Patlan

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 03. November 2019 | 08:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2019, 18:52 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt