Mit Büchern aus DDR-Zeiten Peter Sodann eröffnet Literaturcafé in Magdeburg

Der Schauspieler und Theaterregisseur Peter Sodann stellt Teile seiner umfassenden Bücher-Sammlung jetzt auch in Magdeburg aus. Im neuen Literaturcafé "Bücherkiste" auf dem Breiten Weg stehen rund 1.500 Exemplare in den Regalen.

Der Schauspieler und Regisseur Peter Sodann signiert in seinem neu eröffneten Literaturcafé in Magdeburg ein Buch.
Schauspieler und Regisseur Peter Sodann freut sich sehr über die Möglichkeit seine Bücher in Magdeburg weiterzugeben. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis

Hermann Kant, Wolfgang Schreyer, Maxim Gorki, Theodor Fontane. Dazwischen auch ausländische Schriftsteller. Manche Bücher wirken ungelesen, andere sind abgegriffen. Sie alle stammen aus DDR-Verlagen, von denen es mehr als 250 gab. Und sie stammen aus dem Fundus von Peter Sodann. Der Schauspieler und Regisseur hatte bereits Anfang der 1990er-Jahre begonnen sie zu retten, als - wie er sagt - mit der Wende nicht nur die DDR-Geschichte, sondern auch ihre Bücher entsorgt wurden. Daraus wurde eine Lebensaufgabe für ihn. Insgesamt 1.500 Bücher stehen in der neu eröffneten "Bücherkiste" von Peter Sodann in Magdeburg. Viele weitere liegen noch im Lager. Insgesamt sollen es rund 300.000 sein. Aktuell sichten freiwllige Helfer die Vielzahl von Büchern, um zu schauen, welche es als nächstes in die Regale der Bücherkiste schaffen.

Peter Sodanns Liebe zu Büchern kommt aber nicht von ungefähr. "Mein Vater hatte mir vor Schulbeginn schon das Lesen beigebracht, bevor er dann in den Krieg gezogen ist", erklärt Sodann. So hätte der heute 84-Jährige bereits mit fünf Jahren lesen können.

Bis heute habe Sodann fast vier Millionen Bücher gesammelt. Angefangen hat das Sammeln im "neuen theater halle", welches er zwei Jahrzehnte geleitet hat. Inzwischen schicken die Leute jeden Tag Bücher an Peter Sodann, weil sie keinen Platz haben oder ihren Haushalt etwas auflösen.

Sechs ältere Männer stehen vor einer gläsernden Fassade. Zwei von Ihnen schütteln sich die Hand. Einige von ihnen haben ein lächeln im Gesicht.
Die Eröffnung der Bücherkiste von Peter Sodann wollten auch einige hochrangige Politiker wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff nicht verpassen. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis

GETEC-Unternehmer Karl Gerhold hatte die Aktion finanziell erst möglich gemacht. Er halte die Aktion für sehr unterstützenswert und hofft, dass viele Magdeburger in Sodanns Bücherkiste kommen, um in den Büchern zu stöbern.

Ich find' das toll – alles was Magdeburg, den Büchern und Peter Sodann nutzt und hier stattfindet, ist gut.

Unternehmer Karl Gerhold

Schlechtes Papier? – Nicht für Sodann

Ein älterer Mann steht an einem Tisch in einem Bücherladen und untehält sich mit einer Frau mit blondem Haar, die eine Maske auf hat.
Auch für Gespräche war der ehemalige Schauspieler und Regisseur im Rahmen der Eröffnung zu haben. Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis

Auch Bücher tauschen oder generelles Mitbringen von Büchern ist möglich in Sodanns Bücherkiste. Die angeblich schlechte Qualität des DDR-Papiers macht Initiator Sodann aber keine Sorgen. "Ich habe mal einen Kriminalfilm gedreht in der deutschen Bücherei. Dort habe ich den Chefrestaurator kennengelernt und der hat gesagt, dass ihm das Gequatsche über das Papier langsam auf die Nerven geht – das die DDR kein gutes Papier gehabt hätte."

Kulturminister lobt Sodann

Anlässlich der Eröffnung der neuen Kulturstätte würdigte Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra (CDU) am Mittwoch in Magdeburg die kulturellen Verdienste des Schauspielers und Regisseurs Peter Sodann. Er habe sich im Laufe seines Lebens herausragend um die Kultur bemüht, sagte Robra. Durch seine Tätigkeit an großen Bühnen habe Sodann "die Theaterlandschaft in Mitteldeutschland in hohem Maße mitgeprägt". Auch in Magdeburg habe er nun Spuren hinterlassen. Robra verwies zudem auf das "neue theater" in Halle und die Entwicklung der dortigen Kulturinsel.

Quelle: MDR/pow

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Heute | 21. Oktober 2020 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Tacitus vor 5 Wochen

Eine tolle Aktion. Danke an Peter Sodann!

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt