Magdeburg und seine Baustellen

Bau in Bildern

Mammutprojekt Großbaustelle in Magdeburg: Einblick in den Citytunnel

Der geplante Citytunnel ist in Magdeburg seit vier Jahren Dauerbaustelle. Drei weitere Jahre soll es noch so gehen. Aber es geht voran. Einblicke in die Großbaustelle

auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Die Hälfte des Citytunnels ist bereits gegraben – so wie hier zwischen Damaschkeplatz und Bahnhof. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Die Hälfte des Citytunnels ist bereits gegraben – so wie hier zwischen Damaschkeplatz und Bahnhof. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Der Hauptgrund für die Bauverlängerung um weitere drei Jahre waren diese Bohrpfähle. Sie waren falsch vom beauftragten Planungsbüro berechnet worden und mussten alle nachträglich verstärkt werden. Sie tragen die Hauptlast der Statik und müssen auf der kompletten Länge von knapp 500 Metern die Decken tragen, auf der die Straßenbahnen fahren werden. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Für Radfahrer und Fußgänger ist der Weg unter den Bahnbrücken hindurch oberhalb des Citytunnels bereits freigegeben. Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Der seitliche Zugang zum Bahnhof Bildrechte: MDR/Heike Bade
auf der Baustelle des Citytunnels in Magdeburg
Deckenarbeiten auf dem Abschnitt zur Ernst-Reuter-Straße – unterirdisch werden die Schachtarbeiten vermutlich im kommenden Jahr beginnen. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Baustelle des Magdeburger Citytunnels
Projektleiter Christian Fuß – im Hintergrund die erneuerten Brücken der Deutschen Bahn. Hier lief alles nach Plan. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Alle (6) Bilder anzeigen

Verkehrsbehinderungen Baustellen-Chaos in Magdeburg

Derzeit gibt es in Magdeburg mehr als 35 Straßenbaustellen, die auch Behinderungen für Fußgänger, Rad- und Autofahrer nach sich ziehen. Das sorgt teilweise für ordentliches Chaos. Ein Überblick.

Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Es ist eine der größten Bauprojekte in Magdeburg: der Tunnelbau am Damaschkeplatz. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Es ist eine der größten Bauprojekte in Magdeburg: der Tunnelbau am Damaschkeplatz. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Durch die Arbeiten ist auch eine zentrale Verkehrsader, die Ernst-Reuter-Allee, am Bahnhof vollgesperrt. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Auch Fußgänger und Radfahrer werden durch die Baustelle eingeschränkt und müssen durch den Bahnhof gehen, um in die Innenstadt zu gelangen. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Auch am Nordabschnitt des Breiten Weges gibt es für die Straßenbahnen momentan kein Durchkommen. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Hier wird das Gleisbett erneuert und der öffentliche Nahverkehr als Folge umgeleitet. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Mehr als 35 Baustellen gibt es momentan im Stadtgebiet von Magdeburg. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Einschränkungen beim ÖPNV gibt es auch auf der Lübecker Straße. Hier finden ebenfalls Gleisarbeiten statt, wodurch eine Fahrtrichtung komplett gesperrt ist. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Weiter nördlich an der Lübecker Straße ist es auch kein Durchkommen für Autofahrer – hier ist die Einfahrt zur Ritterstraße gesperrt. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Ein weiterer Verkehrsknoten, an dem kräftig gebaut wird: die Kreuzung Gustav-Adolf-Straße/Jakobstraße. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Das hat zur Folge, dass sich der Verkehr vom Tunnel und Universitätsplatz kommend regelmäßig staut. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Für Lastwagen wird es hier eng: An der Schönebecker Straße im Stadtteil Buckau ist der Verkehr auch eingeschränkt. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Ebenfalls in Buckau: Die Vollsperrung auf der Warschauer Straße, aufgrund des Neubaus der Straßenbahntrasse. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Auf der Raiffeisenstraße treffen Verkehrsteilnehmer auch auf Einschränkungen... Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
... denn hier wird eine weitere neue Straßenbahntrasse gebaut. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Wer nach Stadtfeld-Ost einfährt, trifft auf dieses Bild. Hier wird auf der Liebknechtstraße am Kanal gebaut. Bildrechte: Wenzel Oschington
Baustellen in Magdeburg im Juli 2019
Eine weitere Baustelle in Stadtfeld-Ost befindet sich am Westring zwischen Schleiermacherstraße und Große Diesdorfer Straße. Bildrechte: Wenzel Oschington
Alle (18) Bilder anzeigen

Magdeburg City-Tunnel: Weg frei für Fußgänger und Radler

Fortschritt beim Magdeburger City-Tunnel: Fußgänger und Radfahrer kommen als erste in den Genuss, die Baustelle wieder ohne Umweg zu passieren. Derweil nehmen auch die Wege für Straßenbahn und Autos Form an.

Ein asphaltierter und eingezäunter Weg führt unter einer Brücke durch
Seit August gibt es einen provisorischen Weg über dem City-Tunnel, parallel zum Hauptbahnhof. Durchgängig nutzbar für Fußgänger und Radfahrer soll er ab Oktober sein. Diese müssen dann keinen Umweg mehr durch den Hauptbahnhof nehmen. Damit die Arbeiten weiterlaufen können, ist der Weg mit einem Bauzaun begrenzt. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Ein asphaltierter und eingezäunter Weg führt unter einer Brücke durch
Seit August gibt es einen provisorischen Weg über dem City-Tunnel, parallel zum Hauptbahnhof. Durchgängig nutzbar für Fußgänger und Radfahrer soll er ab Oktober sein. Diese müssen dann keinen Umweg mehr durch den Hauptbahnhof nehmen. Damit die Arbeiten weiterlaufen können, ist der Weg mit einem Bauzaun begrenzt. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Blick auf eine frische Asphaltdecke, in der Straßenbahngleise liegen
Auch für die Straßenbahn sieht es bereits gut aus. Gleise sind verlegt, Asphalt darum gegossen. Es soll jedoch noch bis zum 1. Halbjahr 2020 dauern, bis auch Straßenbahnen über den City-Tunnel zum Damaschkeplatz fahren können. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Blick auf einen gepflasterten Platz, der in der Mitte eingezäunt ist
Einst ein gewaltiger Parkplatz, jetzt fast nicht wiederzuerkennen: der Kölner Platz zwischen den Bahnbrücken, mit Zugang zum Bahnhof. Er wird zu einer verkehrsberuhigten Zone. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Ein Bagger lädt in einem Tunnel Baumaterial auf einem weißen Vlies ab
Vor allem im Tunnel gehen die Arbeiten weiter. In einer Röhre wird auf Vlies schon der Straßenbelag vorbereitet. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Blick in einen breiten Tunnelschacht, in dem ein Bagger Arbeiten verrichtet
In einem anderen Teil des zehn Meter tiefen Tunnels wird noch ausgeschachtet. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Ein Mann mit roter Baustellenweste und weißem Helm steht vor einer Baustelle
"Es geht stetig und gut voran", sagt Christian Fuß, der seit kurzem der Leiter der Stadt für das Großbauprojekt City-Tunnel ist. Er ist angetreten, den Tunnel bis 2022 fertigzubauen. Kostenpunkt derzeit: 139 Millionen Euro. Tendenz – steigend. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Blick in eine unbefestigte Tunneleinfahrt, in der zwei Bagger arbeiten
Die Zufahrt am Damaschkeplatz ist noch im Rohstadium. Deutlich zu erkennen: die Bohrpfahlwände, die die Baugrube absichern. Diese Bohrpfähle waren ursprünglich zu schwach dimensioniert, was zu Verzögerungen und steigenden Kosten geführt hatte. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Blick auf eine Großbaustelle, auf der ausgegossene Bohrlöcher den Weg in einen Tunnel weisen
Die gewaltige Baugrube am Damaschkeplatz hatte einige Überraschungen parat gehalten. 2013 war bei Vorarbeiten in zwei Metern Tiefe eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Im Oktober 2018 wurden Reste eines früheren Stadttores der Festung Magdeburg – das neue Ulrichstor – freigelegt, dokumentiert, dann zertrümmert und abtransportiert. Bildrechte: MDR/Heike Bade
Unter mehreren aufeinanderfolgenden Brücken liegen Gleise in Asphalt
Eine Ebene oberhalb des City-Tunnels rollt der Verkehr schon längst wieder. Die Bahn hat ihre mehr als hundert Jahre alten Brücken gegen neue getauscht.

Quelle: MDR/ap
Bildrechte: MDR/Heike Bade
Alle (9) Bilder anzeigen

Dauerbaustelle Citytunnel

MDR SACHSEN-ANHALT bei Facebook, Instagram und Twitter