Autofahrerin übersieht Rotsignal Magdeburg: Zwei Verletzte nach Unfall mit Straßenbahn

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Magdeburg sind am Sonnabend zwei Frauen im Alter von 37 und 16 Jahren zum Teil schwer verletzt worden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein Reporter von MDR SACHSEN-ANHALT berichtet, dass eine Frau mit ihrem Wagen trotz roter Ampel rechts abgebogen war – und auf den Schienen von einer Straßenbahn gerammt wurde. Zu dem Unfall war es demnach am Neustädter Platz im Norden der Stadt gekommen.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Kreuzung eine Stunde lang gesperrt. Inzwischen rollt der Verkehr wieder – auch auf der Schiene, teilten die Magdeburger Verkehrsbetriebe auf Twitter mit. Es komme aber noch zu Verspätungen.

Ein verunfalltes Auto steht neben Schienen, daneben eine Straßenbahn.
Die Insassen des Autos wurden in ein Krankenhaus gebracht. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 03. August 2019 | 15:00 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt