Lichtermeer im Stadion Das ist neu beim Magdeburger Weihnachtssingen 2019

Es ist schon eine neue Tradition: Am Tag vor Heiligabend stimmen sich die Magdeburger im Fußballstadion musikalisch auf das Weihnachtsfest ein. Bei der vierten Auflage des Weihnachtssingens wird es einige Neuerungen geben.

Das Weihnachtsingen im Magdeburger Fußballstadion erlebt am 23. Dezember 2019 seine vierte Auflage. Im vergangenen Jahr stimmten sich 24.500 Menschen in der ausverkauften MDCC-Arena gemeinsam musikalisch auf das Weihnachtsfest ein. Das Grundkonzept – gemeinsam singen im Kerzenschein – soll auch gleichbleiben, aber ein paar Neuerungen gibt es, wie die Veranstalter am Donnerstag bekanntgaben: Der Hauptort des Geschehens, die Bühne, soll in diesem Jahr größer werden. Auch wird sie nicht mehr in der Mitte des Stadions, sondern in der Nordtribüne ihren Platz finden.

Erstmalig: Telemann-Konservatorium dabei

Auf der Bühne findet auch ein größeres musikalisches Ensemble Platz. Erstmalig wird das Programm von Musikern und Chören des Telemann-Konservatoriums Magdeburg getragen. Auf der Bühne stehen dann 140 Chorsänger und mehrere musikalische Gruppen von Bläsern, über Flöten- und Akkordeonensembles.

"Überwältigender Sternenhimmel"

Für festliche Atmosphäre sollen in diesem Jahr nicht nur die Kerzen jedes einzelnen Besuchers im Stadion, sondern auch die traditionellen Herrnhuter Sterne sorgen. Ein "überwältigender Sternenhimmel" erwarte die Besucher, so die Veranstalter.

Mehr Lieder, weniger Wortanteil

Auch neu: Die Veranstaltung soll mehr Liedanteil bekommen. Heißt im Klartext: Weniger reden, mehr singen. Man sei auch auf zwei Wetterszenarien vorbereitet, so die Veranstalter. Je nach Witterung werde das Programm 60 oder 90 Minuten lang sein. Trotz all der Neuerungen sollen weiterhin Chöre aus der Region Teil des musikalischen Events bleiben. Sie würden die einzelnen Blöcke musikalisch unterstützen.

Neue Gastgeberin

Moderatorin Stefanie Blochwitz
Stefanie Blochwitz Bildrechte: MDR/Stefanie Blochwitz

Neu ist auch die Gastgeberin des Abends. MDR SACHSEN-ANHALT-HEUTE-Moderatorin Stefanie Blochwitz wird die Zuschauer gemeinsam mit Stadionsprecher Jens Höbel durch den Abend führen und gemeinsam auf das Weihnachtsfest einstimmen. Der Ticketverkauf soll am 1. November beginnen, so Guido Nienhaus, MDCC-Geschäftsführer und Initiator der Veranstaltung. Die Preise betragen drei Euro für einen Sitz- und zwei Euro für einen Stehplatz, zuzüglich einem Euro Vorverkaufsgebühr.

Was bleibt: Mit dem MDR-Livestream dabei sein

Für alle, die nicht dabei sein können, bietet MDR SACHSEN-ANHALT auch in diesem Jahr wieder einen Livestream an. Auf mdr.de/sachsen-anhalt oder bei facebook.com/MDRSachsenAnhalt können Zuschauer ab 18 Uhr live dabei sein. Mit dem "Red Button" (HBB TV-Funktion/Smart TV) der Fernbedienung, sofern vorhanden, kann das Weihnachtssingen auch bequem auf dem Fernseher geschaut werden.

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Weihnachtsgeschenk von MDR SACHSEN-ANHALT geben: Einen musikalischen Gruß vom Weihnachtssingen, den Sie an Ihre Freunde und Familie verschicken können.

Quelle: MDR/pat

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 26. September 2019 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. November 2019, 21:02 Uhr

2 Kommentare

Wenzel vor 22 Wochen

Find ich super! Mehr Singen weniger Geplapper!
2018 konnten wir eh nichts verstehen, was da auf der Bühne gequatscht wurde.
Aber sonst war's sehr schön.

Ich vor 22 Wochen

Ich hoffe ja nur das der MDR es diesmal besser Überträgt als 2018. Die Qualität war damals grottenschlecht.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt