Regionalstudio Magdeburg - Nachrichten um 18:00 Uhr


Bauernverband befürchtet Einbußen für die Milchindustrie

Trotz Hamsterkäufen befürchtet Sachsen-Anhalts Bauernverband Einbußen für die Milchindustrie. Präsident Feuerborn sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Betriebe im Land würden ihre Milch wegen des Coronavirus nicht mehr in dem Umfang verkaufen können, wie bisher. Dadurch komme es zu einem Überangebot, was zu einem niedrigeren Milchpreis führe. Er hoffe, dass die dann erforderlichen Finanzhilfen weniger bürokratisch fließen werden, als bei der Dürrehilfe.


Magdeburg zusammen: Neue Website in der Corona-Krise

"Magdeburg hält zusammen": Das ist das Motto einer neuen Website, die am Sonnabend für alle Menschen in der Landeshauptstadt an den Start gegangen ist. Ziel der Seite ist nach Angaben der Initiatorn, Tipps für die viele Zeit zu Hause zu geben. So gibt es Anregungen für Sport in den eigenen vier Wänden - und Ideen, um die Kinder in der Corona-Krise gut zu beschäftigen. Auf der Seite stehen zum Beispiel Kinder-Rätsel zum Ausdrucken bereit. Den Machern der Seite ist wichtig, dass die Magdeburger sich austauschen. Deshalb steht auch eine Rezepte-Plattform auf der Seite bereit. Außerdem präsentieren Gastronomen ihren neu geschaffenen Liefer- und Abholdienst. Hinter dem Angebot steckt Magdeburg Marketing. Geschäftsführerin Stieger sagte, ihr sei wichtig gewesen, in schwierigen Zeiten einen Anlaufpunkt für alle Magdeburger ins Leben zu rufen. Die Seite ist erreichbar unter www.mdzusammen.de.


"Earth Hour": Bürger sollen Licht eine Stunde lang ausschalten

Zur weltweiten "Earth Hour" sind am Sonnabendabend auch Sachsen-Anhalter dazu aufgerufen, ab 20:30 Uhr für eine Stunde lang ihr Licht auszuschalten. Dazu ruft die Umweltstiftung WWF auf. Die Landeshauptstadt Magdeburg wird sich nach eigenen Angaben auch an der Aktion beteiligen. Städtische Gebäude und Objekte - darunter die Johanniskirche, das Alte Rathaus, das Kloster Unser Lieben Frauen und der Dom würden nicht beleuchtet, kündigte die Stadt an. Die Bürgerinnen und Bürger können in ihren eigenen vier Wänden aktiv werden, indem sie sich ebenfalls an der symbolischen Licht-Aus-Aktion beteiligen. Der WWF ruft dazu auf, von Zuhause Selfies aus der Dunkelheit online zu teilen. Die "Earth Hour" gibt es seit 2007.


Trotz Corona-Krise: Zwei Partys hintereinander in Haldensleben

In einer Wohnung in Haldensleben hat die Polizei innerhalb von wenigen Stunden zwei Partys mit mehreren Personen aufgelöst. Wie das Revier in der Börde am Freitag mitteilte, wurden die Beamten bereits am Donnerstag ein zweites Mal auf eine Feier in der Wohnung hingewiesen. Bereits in der Nacht waren vier Personen deshalb ermahnt worden. Gegen den Wohnungsinhaber und einen weiteren Mann wurden daraufhin Strafverfahren eingeleitet. Zwei weitere Partygäste wurden nach Hause geschickt.


ZASt in Halberstadt nach Corona-Fall unter Quarantäne

In der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Migranten in Halberstadt gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Das Landesverwaltungsamt teilte mit, dass ein Bewohner positiv auf das Virus getestet wurde. Der 27-Jährige befindet sich den Angaben nach in Halle in Isolation. Die Flüchtlingseinrichtung in Halberstadt wurde unter Quarantäne gestellt. Davon betroffen sind rund 850 Asylbewerber und 100 Mitarbeiter. Kurz zuvor war die zweite Erstaufnahmeeinrichtung im Land in Magdeburg vorsorglich geräumt worden. Damit kann das Land bei Bedarf ankommende Migranten hier unterbringen.


Ihr Regionalstudio Magdeburg

Das Studio Magdeburg von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie an jedem Wochentag jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über regionale Ereignisse und Themen aus Magdeburg, dem Harz, dem Jerichower Land, der Börde und dem Salzlandkreis. Am Sonnabend hören Sie regionale Nachrichten jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-magdeburg@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 29. März 2020, 18:15 Uhr

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt