Hecklingen Polizei entdeckt Indoorplantage mit 1.500 Cannabispflanzen

Die Polizei hat in Hecklingen im Salzlandkreis eine Drogenplantage ausgehoben. Bei einer Razzia durchsuchten etwa 50 Beamte ein unbewohntes Wohnhaus. Dabei fanden sie mehr als 1.500 Cannabispflanzen und eine komplette Aufzuchtanlage. Alle Räumlichkeiten des Hauses wurden laut Polizei zum Anbau genutzt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln gegen einen 28-jährigen Mann aus der Türkei. Die Ermittlungen dauern an.

Eine Cannabisplantage in einem leerstehenden Wohnhaus in Hecklingen.
Etwa 1.500 Cannabispflanzen hat die Polizei in Hecklingen sichergestellt. Bildrechte: Polizeiinspektion Magdeburg

Warum Sie den Artikel nicht kommentieren können

Liebe Leser, wir wollen die Kommentarfunktion für Sie besser und komfortabler gestalten. Leider können wir Ihnen dadurch für einen kurzen Zeitraum die Kommentarfunktion hier nicht anbieten. Bis zum Neustart in den nächsten Tagen müssen aus technischen Gründen die Kommentare abgeschaltet werden. Das soll Sie aber nicht daran hindern, uns anzuschreiben und mit uns in den Dialog zu treten. Auf Facebook, Twitter, über Instagram oder den Hörer-Service können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. August 2019 | 08:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. August 2019, 09:28 Uhr

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt