Gestelltes Schattenbild zum Thema häusliche Gewalt
In der Nacht zum Montag war die Frau in einer Wohnung schwer misshandelt worden (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Nach massiver Gewalt Misshandelte Bernburgerin erliegt ihren Verletzungen

Eine vor wenigen Tagen in Bernburg misshandelte Frau ist an ihren schweren Verletzungen gestorben. Sie war in der Nacht zum Montag während eines Streits von einem 16-Jährigen attackiert worden. Der Jugendliche wurde festgenommen.

Gestelltes Schattenbild zum Thema häusliche Gewalt
In der Nacht zum Montag war die Frau in einer Wohnung schwer misshandelt worden (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Eine 39 Jahre alte Frau aus Bernburg ist an ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau in der Nacht zu Montag misshandelt worden. Ein Jugendlicher wird verdächtigt, die Bernburgerin in einer Wohnung körperlich schwer angegriffen zu haben. Gegen den 16-Jährigen aus dem Salzlandkreis ist Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Er sitzt nun in Untersuchungshaft in der Jugendhaftanstalt Raßnitz.

Opfer, Täter und dessen Mutter kannten sich

Bisher geht die Polizei davon aus, dass sich die nun Verstorbene, der 16-Jährige und dessen Mutter in der Wohnung eines Bekannten getroffen hatten. Dort soll es zum Streit zwischen dem mutmaßlichen Täter und dem Opfer gekommen sein. Die Auseinandersetzung gipfelte laut Polizei in "massiven Gewalthandlungen des Jugendlichen gegenüber der Frau". Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Dienstag erlag sie ihren Verletzungen.

Quelle: MDR/lk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 13. Juni 2018 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2018, 12:36 Uhr